Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 12.02.2021, 23:08
     Direktlink zum Beitrag - 1 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von victor
 
Registriert seit: 15.05.2020
Golf IV Lim. 1.6 SR
Ort: Düsseldorf
Verbrauch: 7,4 l/100 km
Motor: 1.6 AVU 74KW/102PS 09/00 - 04/02
Beiträge: 377
Abgegebene Danke: 35
Erhielt 69 Danke für 51 Beiträge

Standard Ständige Motorlaufprobleme, Verbrennungsaussetzer und unkontrollierte Verbrennung

Hallo zusammen,

leider machen mir die immer auftretenden Motorlaufprobleme zu schaffen und ich weiß nicht mehr weiter.

Ich würde mich freuen, falls es hier gute Tipps oder Hilfen zu folgenden Problemen gibt.


Seit dem Kauf des Autos habe ich ständig Probleme mit dem Motorlauf.
Generell fing das mit Zündaussetzern am vierten Zylinder an.
Nach einem Besuch in der VW Werkstatt, wurden mir vier neue Zündkabel verkauft und dort eingebaut.

Soweit ging auch alles gut.
Nach einem Monat setzte sich die Motorkontrolllampe erneut im Kombiinstrument fest.
Hier meldete es wieder den vierten Zylinder, mit Zündaussetzern.
Es wurden vier neue Zündkerzen eingebaut.
Auch danach ging eine Weile alles gut.

Folgendes habe ich bereits seit dem Kauf feststellen müssen:
Unter erheblicher Last, Anfahren einer Steigung usw., hört man ein Klopfen / Klingeln.
Dies soll anscheinend das Motorklingeln sein und eine unkontrollierte Verbrennung sein.

Hier eine Tonaufnahme:
https://sndup.net/7gwz/WhatsApp-Audi...-at-144317.mp3

Als mir von einem Kollegen geraten wurde, ich soll mal versuchen nur Super Plus zu tanken, befolge ich dem Rat.
Siehe da, seit 5 Monaten Tanken mit Super Plus, ist das Motorklingeln verschwunden.
Tanke ich wieder normales Super, so höre ich erneut das besagte Klopfen / Klingeln.

Seit einigen Monaten, bzw. erst nach dem Einbau des neuen Thermostats und Kühlers, steigt die Kühlmitteltemperatur im Kombiinstrument über die 90 Grad an.
Dies geschieht auch nur, wenn der Wagen unter Last gefahren wird und die Drehzahl stark erhöht wird.
Früher war der Zeiger bei egal wie hoher Last, immer und ständig bei 90 Grad fest.
Auch der Temperatursensor wurde mehrmals gewechselt, ohne Erfolg.

An kälteren Tagen, trotzdem nicht immer und damit sporadisch, habe ich Probleme beim Starten.
Die Drehzahl fällt im Leerlauf kurz auf 500u/min ab und fängt sich manchmal wieder.
Dennoch passiert es ab und zu, dass die Drehzahl so stark abfallen tut, dass der Motor ausgeht.
Sobald ich ihn erneut starte, ist alles wieder als wenn nichts gewesen wäre.

Im Fehlerspeicher steht dazu, dass das Gemisch zu mager ist.
Dieser Fehler taucht sehr oft auf und steht als sporadisch drin.

Vor einigen Monaten hatte ich erneut die Motorlampe an.
Da habe ich einfach mal die Zündspule erneuert, die auch oxidiert war.
Leider war dies allerdings auch nicht die Ursache, denn vor knapp drei Monaten war die Lampe erneut an und der Motor lief unrund.
Nach einem Tag, lief er wieder einwandfrei.

Heute war es dann wieder soweit, die Lampe ging wieder an, blinkte dreimal auf und der Motor lief unrund.
Das Problem trat auf, nachdem ich den Wagen warmgefahren habe und dann einmal den Kickdown betätigt habe.
Häufig ist Last anscheinend für den Motor irgendwie nicht zu verkraften.
Auch hier wieder, Verbrennungsaussetzer Zylinder 4.
In den Messwertblöcken konnte man in einem Kanal alle Zylinder anschauen, während der Motor läuft.
Hier konnte ich feststellen, dass tatsächlich alle 4 Zylinder innerhalb von zwei Minuten je 2-3 Aussetzer haben. In 8-10 Minuten hatten alle vier ca. 20-30 Aussetzer.

Der Motor verbraucht übrigens etwa 1 Liter Öl auf 1.200km.

Ich kann mir die Zusammenhänge aus den Problemen nicht ganz erschließen.
Allerdings scheint mir das nicht mehr normal zu sein und ich bin auf euren Rat gespannt.
Eventuell könnte mir auch jemand vor Ort behilflich sein, denn ich weiß irgendwie nicht weiter.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg WhatsApp Image 2020-08-28 at 12.52.28.jpg (23,4 KB, 20x aufgerufen)
Dateityp: jpg WhatsApp Image 2021-02-12 at 22.52.10.jpg (33,7 KB, 27x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG-20200608-WA0019.jpg (95,8 KB, 25x aufgerufen)



Geändert von victor (12.02.2021 um 23:11 Uhr)
victor ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2021, 11:03      Direktlink zum Beitrag - 2 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.116
Abgegebene Danke: 1.083
Erhielt 386 Danke für 348 Beiträge

Standard

Kraftstoff Versorgung überprüfen von hinten bis vorne

Gemisch Aufbereitung prüfen inkl aller Geber
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2021, 12:39      Direktlink zum Beitrag - 3 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 29.12.2019
Golf Kombi
Ort: D.dorf
Verbrauch: immer zu viel )))
Motor: 1.6 GT BAD 81KW/110PS 08/01 -
Beiträge: 43
Abgegebene Danke: 4
Erhielt 8 Danke für 7 Beiträge

Standard

Also einen Motor ,der auf 1200 Km 1Ltr Öl verbraucht würde ich als Defekt bezeichnen !
Ursache bei diesen und vielen anderen Motoren:Festsitzende Kolbenringe. Das Öl wird verbrannt und die Lambdasonde weiß nicht mehr was sie machen soll !
Außerdem wandert die Kompression in das Kurbelwellengehäuse und drückt noch zusätzlich Ol über die Entlüftung in den Zylinder ! Paradebeispiel ist der BFQ Motor !!
Dort gibt es einen Schlauch ,der nur dem 4. Zylinder das gesammelte Öl zuführt .
Dann noch Automatik wie bei Dir Victor und es ist Vorprogrammiert .
Motor auf , Ölwanne ab, Kolben ziehen, Nuten reinigen ,neue Kolbenringe und Ventilschaftabdichtungen erneuern. Chemische Mittel helfen : NICHTS !!!
Nette Grüsse ))
Dididu1 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2021, 12:46      Direktlink zum Beitrag - 4 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.116
Abgegebene Danke: 1.083
Erhielt 386 Danke für 348 Beiträge

Standard

Das stimmt ! Habe gar nicht dran gedacht dass es der „Schrott“ Motor ist
Naja Pfusch Methoden lambda Sonde abstecken oder lambda spacer

Wenn er dann einigermaßen normal läuft weißt du es

Motor zerlegen ist ja nicht für jedermann
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2021, 13:00      Direktlink zum Beitrag - 5 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 29.12.2019
Golf Kombi
Ort: D.dorf
Verbrauch: immer zu viel )))
Motor: 1.6 GT BAD 81KW/110PS 08/01 -
Beiträge: 43
Abgegebene Danke: 4
Erhielt 8 Danke für 7 Beiträge

Standard

So ,,Schrott" sind die Motoren nicht ! Aber sie brauchen Drehzahl und wer Angst vor den Benzinkosten hat legt des Geld bei den Reparaturen wieder darauf !!
Dann noch Automatik und der eigentliche -> Motorschaden !! ist Vorprogrammiert.
Auch sind die Kolben nicht die Besten ,das Kolbenspiel ist Unterirdisch....
Es wird zum Beispiel viel über die FSI Motoren hergezogen ! Sie laufen sehr gut ,wenn man sie wie einen FSI fährt ! Fährt man sie !! Spritsparend !! Verkokt alles und die Probleme sind Vorprogrammiert .....
Ein Motor ist auch nur ein Motor......))))
Dididu1 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2021, 13:36      Direktlink zum Beitrag - 6 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von .:R16
 
Registriert seit: 16.12.2014
VW Golf IV 1,6l 16V
Ort: GL
GM - XX - 0004
Verbrauch: 17.2 l/100 km Vollgas
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 746
Abgegebene Danke: 61
Erhielt 53 Danke für 36 Beiträge

Standard

Wird der SR-Motor nicht als DER haltbare Motor bezeichnet ?!
.:R16 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2021, 18:58      Direktlink zum Beitrag - 7 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von vwbastler
 
Registriert seit: 28.04.2015
Golf 4 Variant ex APF jetzt ATD, Golf 3 Cabrio AFN, Golf 2 2E, Golf 3 Variant ALE
Ort: 06385 Aken
KÖT- JHXX
Verbrauch: Mal sehen
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.577
Abgegebene Danke: 339
Erhielt 451 Danke für 400 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von .:R16 Beitrag anzeigen
Wird der SR-Motor nicht als DER haltbare Motor bezeichnet ?!
Da verwechselt jemand den 8V mit dem 16V! Der AVU ist ein 8V und das ist kein schlechter Motor Das mit den klebenen Ölabstreifringen liegt am Long Life und das Öl dazu. Desweiteren ist 1L Öl auf 1200 km zwar auch für mich zu viel jedoch laut VW im Rahmen der Toleranz. Da ist sogar 1L auf 1000 km noch normal.

Geändert von vwbastler (13.02.2021 um 19:03 Uhr)
vwbastler ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2021, 23:04      Direktlink zum Beitrag - 8 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: gut 7 Liter
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.317
Abgegebene Danke: 613
Erhielt 555 Danke für 478 Beiträge

Standard

kraftstofffilter setzt sich zu und erzeugt dann gemischabmagerung. egal ob es daran liegt oder an was anderem, kraftstofffilter erst mal machen, für 15 €, danach erst denken.

Geändert von Omega (13.02.2021 um 23:06 Uhr)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2021, 00:13      Direktlink zum Beitrag - 9 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von .:R16
 
Registriert seit: 16.12.2014
VW Golf IV 1,6l 16V
Ort: GL
GM - XX - 0004
Verbrauch: 17.2 l/100 km Vollgas
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 746
Abgegebene Danke: 61
Erhielt 53 Danke für 36 Beiträge

Beitrag

Zitat:
Zitat von victor Beitrag anzeigen
Seit einigen Monaten, bzw. erst nach dem Einbau des neuen Thermostats und Kühlers, steigt die Kühlmitteltemperatur im Kombiinstrument über die 90 Grad an.
Dies geschieht auch nur, wenn der Wagen unter Last gefahren wird und die Drehzahl stark erhöht wird.
Früher war der Zeiger bei egal wie hoher Last, immer und ständig bei 90 Grad fest.
Auch der Temperatursensor wurde mehrmals gewechselt, ohne Erfolg.
Wir hätten in einem anderen Thema hier im Forum das schon mal erörtert, dass höhere Temperaturen bei deinem Motor wohl normal sind. Ich meine auch, das Thermostat würde erst bei 105°C öffnen. Die Kennfeldkühlung ist halt ein bisschen anders, als das physikalische Ventil-Öffnen und -Schließen.

Zitat:
Zitat von victor Beitrag anzeigen
An kälteren Tagen, trotzdem nicht immer und damit sporadisch, habe ich Probleme beim Starten.
Die Drehzahl fällt im Leerlauf kurz auf 500u/min ab und fängt sich manchmal wieder.
Dennoch passiert es ab und zu, dass die Drehzahl so stark abfallen tut, dass der Motor ausgeht.
Sobald ich ihn erneut starte, ist alles wieder als wenn nichts gewesen wäre.

Im Fehlerspeicher steht dazu, dass das Gemisch zu mager ist.
Dieser Fehler taucht sehr oft auf und steht als sporadisch drin.
Passiert es nur an kalten Tagen? Du hast auch ein Problem mit deiner Wegfahrsperre, daher denke ich auch an dein Zündschloss, welches hin und wieder deinen Schlüssel nicht erkennt. Das passt jetzt nur nicht zu "Gemisch zu mager".
@ratbaron hat dazu schon geschrieben, dass man einmal die Adern auf Trombose untersucht, vor allem die Einspritzdüsen. Von der Zündung her ist alles neu bei dir ... ?!

Zitat:
Zitat von victor Beitrag anzeigen
Häufig ist Last anscheinend für den Motor irgendwie nicht zu verkraften.
Auch hier wieder, Verbrennungsaussetzer Zylinder 4.
In den Messwertblöcken konnte man in einem Kanal alle Zylinder anschauen, während der Motor läuft.
Hier konnte ich feststellen, dass tatsächlich alle 4 Zylinder innerhalb von zwei Minuten je 2-3 Aussetzer haben. In 8-10 Minuten hatten alle vier ca. 20-30 Aussetzer.
Hier kann vielleicht jemand anderes helfen: Wie ausschlaggebend ist die bloße Anzahl der Zündaussetzter? Ist das schon viel? Hat der Motor nicht vielleicht im normalen Betrieb Aussetzter, die man garnicht merkt ?

Zitat:
Zitat von victor Beitrag anzeigen
Der Motor verbraucht übrigens etwa 1 Liter Öl auf 1.200km.
Zum einen ist das ne blöde Angabe und zum anderen nicht schön, laut VW aber i.O., da man auf 1.000 km bis zu einem Liter verbrennen darf. Nun muss man gucken, wo das Öl hingeht.
[b] - blauer Qualm beim fahren ?
- Öl im Kühlwasser ?
- Leckage irgendwo ersichtlich ?
- wann wird so viel verbraucht ?
- welches Öl/ Longolfe ?
.:R16 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2021, 11:11      Direktlink zum Beitrag - 10 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von victor
 
Registriert seit: 15.05.2020
Golf IV Lim. 1.6 SR
Ort: Düsseldorf
Verbrauch: 7,4 l/100 km
Motor: 1.6 AVU 74KW/102PS 09/00 - 04/02
Beiträge: 377
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 35
Erhielt 69 Danke für 51 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von .:R16 Beitrag anzeigen
Wir hätten in einem anderen Thema hier im Forum das schon mal erörtert, dass höhere Temperaturen bei deinem Motor wohl normal sind. Ich meine auch, das Thermostat würde erst bei 105°C öffnen. Die Kennfeldkühlung ist halt ein bisschen anders, als das physikalische Ventil-Öffnen und -Schließen.
Ja, klar. Aber vorher war es nur nach der Fahrt, wo bei 100 Grad angezeigt werden. Ohne Motor an also.
Nachdem ein besagter Frostschutzstopfen am Motorblock erneuert wurde, der natürlich beim Ausbau zerbröselt ist, und der Kühler neugemacht wurde, habe ich diese Schwankungen während der Fahrt.

Könnte ja gut sein, dass der Motor zu heiß wird, da ein Stück vom Stopfen das Thermostat blockiert o. ä. passiert.


Zitat:
Zitat von .:R16 Beitrag anzeigen
Passiert es nur an kalten Tagen? Du hast auch ein Problem mit deiner Wegfahrsperre, daher denke ich auch an dein Zündschloss, welches hin und wieder deinen Schlüssel nicht erkennt. Das passt jetzt nur nicht zu "Gemisch zu mager".
@ratbaron hat dazu schon geschrieben, dass man einmal die Adern auf Trombose untersucht, vor allem die Einspritzdüsen. Von der Zündung her ist alles neu bei dir ... ?
Das passiert eigentlich, wenn das Auto mal etwas länger als 6h gestanden hat.
Wobei ich dazu sagen muss, dass aktuell bei den Temperatur das nicht einmal passiert ist.
Könnte eventuell sein, dass die Einspritzdüsen nicht richtig einspritzen, oder während das Auto steht, nachtropfen?
Die WFS ist es nicht, da kein WFS Symbol kommt beim Starten. Ich komme ja sogar dazu, ein bis zwei Meter zu fahren, wonach die Drehzahl abfällt und ich neustarten muss.
Bei der Zündung ist alles neu gekommen.

Zitat:
Zitat von .:R16 Beitrag anzeigen
Zum einen ist das ne blöde Angabe und zum anderen nicht schön, laut VW aber i.O., da man auf 1.000 km bis zu einem Liter verbrennen darf. Nun muss man gucken, wo das Öl hingeht.
[b] - blauer Qualm beim fahren ?
- Öl im Kühlwasser ?
- Leckage irgendwo ersichtlich ?
- wann wird so viel verbraucht ?
- welches Öl/ Longolfe ?
Ich habe keinen blauen / weißen Qualm, sobald der Wagen Betriebstemperatur erreicht hat.
Öl im Kühlwasser kann ich auch keines feststellen.
Der Motor schwitzt vielleicht ein wenig an dem Ventildeckel, wobei ich gar nicht weiß, ob das nicht noch das alte Öl ist und es schonmal abgedichtet wurde. Allerdings sind das keine Liter, die dort auslaufen.
Ich fahre im Durchschnitt so 30km täglich, gibt auch Tage mit 150km.
Fahre seit ich das Auto habe mit 10W40 Öl und wechseln immer nach 12.000 jährlich.
victor ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2021, 13:19      Direktlink zum Beitrag - 11 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von victor
 
Registriert seit: 15.05.2020
Golf IV Lim. 1.6 SR
Ort: Düsseldorf
Verbrauch: 7,4 l/100 km
Motor: 1.6 AVU 74KW/102PS 09/00 - 04/02
Beiträge: 377
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 35
Erhielt 69 Danke für 51 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Omega Beitrag anzeigen
kraftstofffilter setzt sich zu und erzeugt dann gemischabmagerung. egal ob es daran liegt oder an was anderem, kraftstofffilter erst mal machen, für 15 €, danach erst denken.
Gut, wird dann gemacht.

Kraftstofffilter -> 1J0 201 511 A
Schelle -> N 0245223
victor ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2021, 13:41      Direktlink zum Beitrag - 12 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.116
Abgegebene Danke: 1.083
Erhielt 386 Danke für 348 Beiträge

Standard

Würde den Filter auf jeden Fall Wechseln da minimaler Aufwand und gehört sowieso mal getauscht.
aber meine Erfahrung mit Benzinern mit klassischer Einspritzung also Vorlauf / Rücklauf, Benzindruckregler vorne, da liegt es meist nicht am Filter sondern eher an Pumpe oder einspritzventile

Oder eben an den Sensoren für Gemisch Aufbereitung also je nach Auto pedalwertgeber / drosselklappe , Temperatur Sensor , LMM etc

Die lambdasonde zum Test abstecken sollte ebenfalls sehr einfach sein
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 14.02.2021, 13:51      Direktlink zum Beitrag - 13 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von victor
 
Registriert seit: 15.05.2020
Golf IV Lim. 1.6 SR
Ort: Düsseldorf
Verbrauch: 7,4 l/100 km
Motor: 1.6 AVU 74KW/102PS 09/00 - 04/02
Beiträge: 377
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 35
Erhielt 69 Danke für 51 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von ratbaron Beitrag anzeigen
Die lambdasonde zum Test abstecken sollte ebenfalls sehr einfach sein
Ja, das hatte ich mal gemacht gehabt.

Dann würgt das Auto nicht mehr ab, läuft gut.
victor ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2021, 13:53      Direktlink zum Beitrag - 14 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.116
Abgegebene Danke: 1.083
Erhielt 386 Danke für 348 Beiträge

Standard

Na dann brauchst doch in Richtung Benzinpumpe Filter ESV gar nicht weiter schauen !!
Sondern nur Regelkreis kommt in Frage.

Wurde vorher schon geschrieben wenn die lambda aufgrund Öl verwirrt ist zb
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2021, 13:55      Direktlink zum Beitrag - 15 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von victor
 
Registriert seit: 15.05.2020
Golf IV Lim. 1.6 SR
Ort: Düsseldorf
Verbrauch: 7,4 l/100 km
Motor: 1.6 AVU 74KW/102PS 09/00 - 04/02
Beiträge: 377
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 35
Erhielt 69 Danke für 51 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von ratbaron Beitrag anzeigen
Na dann brauchst doch in Richtung Benzinpumpe Filter ESV gar nicht weiter schauen !!
Sondern nur Regelkreis kommt in Frage.

Wurde vorher schon geschrieben wenn die lambda aufgrund Öl verwirrt ist zb
Was meinst du damit genau?
victor ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2021, 14:10      Direktlink zum Beitrag - 16 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.116
Abgegebene Danke: 1.083
Erhielt 386 Danke für 348 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Dididu1 Beitrag anzeigen
Also einen Motor ,der auf 1200 Km 1Ltr Öl verbraucht würde ich als Defekt bezeichnen !
Ursache bei diesen und vielen anderen Motoren:Festsitzende Kolbenringe. Das Öl wird verbrannt und die Lambdasonde weiß nicht mehr was sie machen soll !
Daher sag ich ja lambda spacer evtl als Lösung bzw erstmal
Lambda sonde ersetzen
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2021, 14:33      Direktlink zum Beitrag - 17 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von victor
 
Registriert seit: 15.05.2020
Golf IV Lim. 1.6 SR
Ort: Düsseldorf
Verbrauch: 7,4 l/100 km
Motor: 1.6 AVU 74KW/102PS 09/00 - 04/02
Beiträge: 377
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 35
Erhielt 69 Danke für 51 Beiträge

Standard

Ja, aber bei der Ölverbrennung wird das denke ich keine lange Zeit halten.

Da werde ich wohl überlegen müssen, ob es überhaupt lohnt, sich den Motor generalüberholen zu lassen.

Obwohl der nur 128.000km auf dem Tacho hat, sieht das schon danach aus...
victor ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2021, 16:34      Direktlink zum Beitrag - 18 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.116
Abgegebene Danke: 1.083
Erhielt 386 Danke für 348 Beiträge

Standard

Finanziell wird sich das ganz sicher nicht lohnen sogar wenn du alles selber machst. Lambdasonde abstecken und bis zum TÜV Ende fahren dann weg damit
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2021, 16:49      Direktlink zum Beitrag - 19 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von .:R16
 
Registriert seit: 16.12.2014
VW Golf IV 1,6l 16V
Ort: GL
GM - XX - 0004
Verbrauch: 17.2 l/100 km Vollgas
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 746
Abgegebene Danke: 61
Erhielt 53 Danke für 36 Beiträge

Standard

Ich weiß auch nicht, ob der Motor so kaputt ist, wie es vom TS vermutet wird
.:R16 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2021, 17:17      Direktlink zum Beitrag - 20 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.116
Abgegebene Danke: 1.083
Erhielt 386 Danke für 348 Beiträge

Standard

Lambdasonde rausschrauben und anschauen


ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zinne91 Golf4 11 19.02.2019 21:47
Hosh204 Werkstatt 13 01.02.2014 12:14
Variant-Tobi Werkstatt 3 07.12.2010 13:04
hanswurschd Werkstatt 2 25.09.2009 08:59


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:34 Uhr.

Kontakt - Datenschutz - Archiv - Impressum - Nach oben