Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 13.06.2017, 16:08      Direktlink zum Beitrag - 81 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von cabrio79
 
Registriert seit: 12.08.2011
Ort: Wilhelmshaven
Motor: 2.4 AQN 124KW/170PS 09/00 -
Beiträge: 7.952
Abgegebene Danke: 676
Erhielt 972 Danke für 835 Beiträge

Standard

Ne, die Düse soll das nur abschließen...da kommt viel weniger raus....viel weniger !


cabrio79 ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu cabrio79 für den nützlichen Beitrag:
Omega (13.06.2017)
Alt 18.06.2017, 12:40      Direktlink zum Beitrag - 82 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.653
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 685
Erhielt 664 Danke für 565 Beiträge

Standard

Schöner Infobeitrag über Rost: reintechnisch.de - Rostschutz

Es ist ja nicht nur die Stelle in den Radhäusern. Auch die Achsteile Unterboden müssen mal gepflegt werden, und anhaftender Rost entfernt werden. Alles abbauen und Sandstrahlen ist leider wenig attraktiv, am besten wäre noch, jemanden zu finden, der eine Hebebühne und ein Trockeneisstrahlgerät für 10.000 € hat.
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2017, 12:53      Direktlink zum Beitrag - 83 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von cabrio79
 
Registriert seit: 12.08.2011
Ort: Wilhelmshaven
Motor: 2.4 AQN 124KW/170PS 09/00 -
Beiträge: 7.952
Abgegebene Danke: 676
Erhielt 972 Danke für 835 Beiträge

Standard

Trockeneis reinigt nur......beseitigt keine Korrosion ....
cabrio79 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2017, 12:57      Direktlink zum Beitrag - 84 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.653
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 685
Erhielt 664 Danke für 565 Beiträge

Standard

Ja, aber bei den Achsteilen würde ich nicht lang rummachen, also den Rost nicht restlos entfernen, sondern dann einfach Owatrol oder Penetriermittel oder Fertan, und irgendwas wie Wachs, oder irgendeinen Rostschutzlack etc. aufbringen.

Aber es wäre viel besser, das auf richtig gereinigten Achsteile und Restrost zu machen. Nicht auf dicke Rostschicht. Mit Sandstrahl geht sicher wirklich der ganze Sand in die Holräume. Und Achsteile von Hand abzuschleifen oder abbauen, da hab ich ganz wenig Lust drauf.

Geändert von Omega (18.06.2017 um 13:02 Uhr)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2017, 13:11      Direktlink zum Beitrag - 85 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.653
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 685
Erhielt 664 Danke für 565 Beiträge

Standard

Wie gehst du bei Achsteilen vor?
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2017, 13:15      Direktlink zum Beitrag - 86 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von cabrio79
 
Registriert seit: 12.08.2011
Ort: Wilhelmshaven
Motor: 2.4 AQN 124KW/170PS 09/00 -
Beiträge: 7.952
Abgegebene Danke: 676
Erhielt 972 Danke für 835 Beiträge

Standard

Ich habe die damals bei meinem US Käfer Cabrio sandstrahlen und feuerverzinken lassen. dann lackiert.

Bei meinem 16 Jahre alten TT reinige ich die Achsteile alle 6 Monate mit nen Lappen und WD 40......sieht aus wie neu, da nie im Winter gefahren.

Bei meinem jüngeren Golf habe ich den Unterboden komplett mit Mikesanders vollgejaucht.

Der wird im Winter halt gefahren....

Allerdings rosteten die achteren Stoßdämpfer so sehr, dass ich ihm nach 80tkm neue von Bilstein gegönnt habe....wegen der Optik von unten.....
cabrio79 ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu cabrio79 für den nützlichen Beitrag:
Omega (18.06.2017)
Alt 18.06.2017, 13:19      Direktlink zum Beitrag - 87 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.653
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 685
Erhielt 664 Danke für 565 Beiträge

Standard

Ich schau mir das mal an, hab jetzt ein ganz kleines Knacken in der Lenkung neuerdings. Wenn da mal an der Vorderachse ein Achsteil ausgebaut werden muss, und die Achse muss eh neu vermessen werden, dann kann ich vielleicht einen Teil Achsteile ausbauen und richtig entrosten und schützen.

Geändert von Omega (18.06.2017 um 13:22 Uhr)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2017, 00:46      Direktlink zum Beitrag - 88 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.653
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 685
Erhielt 664 Danke für 565 Beiträge

Standard

Ich hab das ganze jetzt mit Fluid Film Liquid NAS behandelt, um den Rost zu stoppen. In ein paar Monaten mache ich Mike Sanders rein. Alles Quartal kann ich dann mal saubermachen und was neues reinmachen.Auf die Achsteile hab ich schon Allzweckfett gemach, jetzt auch noch Liquid NAS. Wird schon was bringen, wenn man regelmäßig mal sowas aufbringt.

Mittelfristig überlege ich im Radhaus dann mal, ob/wie ich den Rost blank kriege, oder ob ich Baufan draufmache.

In die Kofferraumklappe und Schweller Hohlraum habe ich auch Liquid NAS gegeben.

Geändert von Omega (16.11.2021 um 20:56 Uhr)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2021, 22:20      Direktlink zum Beitrag - 89 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.653
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 685
Erhielt 664 Danke für 565 Beiträge

Standard

So, besser spät als nie. Da jetzt mein Auto wieder durch den TÜV ist, erhöht sich der Druck, gegen den Rost mal was zu machen. Letzendlich würde ich auch gerne wieder durch den TÜV. Ich hab jetzt Stellen an der Heckklappe mal mit CSD Schruppscheibe gereinigt, und einfach ganz schamlos dreckig im Außenbereich direkt Baufan drauf geklatscht. Mir ist das zu hardcore, jeden Fitzel Rost zu entfernen, und ich hab vom Lackieren keinen blassen Schimmer.

Die Stellen in den Radhäusern halte ich immer fettig mit Mike Sanders und Fluid Film, der Rost dort frisst sich nur schwach fort. Allerdings degeneriert der Lack am Schweller unten vorne. Ich gehe jetzt auch möglichst vor dem Winter nochmal mit CSD Scheibe dran. Eventuell im sichtbaren Bereich, wenn ich es schier kriege, mache ich Rostschutzgrund drauf.

Letztendlich will ich mir dann auch noch meine Lackfarbe holen, um dieses unfachmännische Machwerk dann mit einer weiteren Schicht kaum zu kaschieren, aber doch nochmal abzudecken und zu stabilisieren.

Hatte heute auch im Laden Brunox Epoxy in der Hand. Aber ich schätze, das Baufan oder der Rostschutz Grund den ich habe sind nicht so schlecht.
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2021, 10:44      Direktlink zum Beitrag - 90 Zum Anfang der Seite springen
TG184
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 13.03.2018
Golf 4
Ort: München
Verbrauch: 6,4l
Motor: 1.4 APE 55KW/75PS 05/99 - 05/00
Beiträge: 22
Abgegebene Danke: 14
Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

Standard

Den Brunox Epoxy kann ich nur empfehlen. Im Sommer hab ich sehr gute Erfahrung damit gemacht.
Meine Heckklappe rostete am Griff und ein ständiges nur oberflächiges Abschleifen mit Schleifpapier und mit Lackstift ausbessern, hat immer nur sehr kurz Erfolg gezeigt, und sah dementsprechend aus...
Ich hab mich daher entschlossen die Heckklappe selber im Garten neu zu lackieren, was sehr gut geworden ist, dafür dass es das erstmal großflächiges, im freien, Lackieren war. Ich hab an den Seiten wo die Scheibe dann anfängt anlackiert. Nach dem Polieren sah man keinen Übergang mehr. Und es hält bis heute
Der Brunox braucht 24h zum härten und bildet danach eine lila/schwarze glatte Schicht. Diese lässt sich aber ohne viel Aufwand grundieren bzw überlackieren. Darauf kam dann eine Schicht Mipa 2K EP Grundierfiller Spray und Mipa Etch Filler HB Spray. Darauf dann der Lack und 2K Klarlack. Alles zusammen hat 3 Tage gedauert

Im Anhang mal ein paar Bilder
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Download.jpg (84,3 KB, 68x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20210731_165513.jpg (95,3 KB, 58x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20210731_165522.jpg (101,2 KB, 51x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20210801_145657.jpg (97,2 KB, 54x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20210802_173126.jpg (96,9 KB, 58x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20210802_175009.jpg (93,9 KB, 60x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20210802_184313.jpg (96,2 KB, 62x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20210808_144437.jpg (98,8 KB, 56x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20210804_121340.jpg (94,8 KB, 78x aufgerufen)

Geändert von TG184 (17.11.2021 um 19:21 Uhr)
TG184 ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu TG184 für den nützlichen Beitrag:
Abbi (25.04.2022), Omega (17.11.2021)
Alt 17.11.2021, 12:03      Direktlink zum Beitrag - 91 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.653
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 685
Erhielt 664 Danke für 565 Beiträge

Standard

echt cool!
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2021, 12:30      Direktlink zum Beitrag - 92 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 17.04.2012
Golf 4 Cabrio
Ort: Berlin
B-CE
Verbrauch: 13,5
Beiträge: 81
Abgegebene Danke: 34
Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

Standard

Okay,... wow bin auch beeindruckt. Top Arbeit 👏👏👏👍
golf4cabrio.de ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2021, 13:42      Direktlink zum Beitrag - 93 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Gaghunf
 
Registriert seit: 12.04.2017
Ort: Schweinfurt
Beiträge: 835
Abgegebene Danke: 256
Erhielt 193 Danke für 155 Beiträge

Standard

Top, gefällt mir auch sehr gut
Gaghunf ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2022, 20:45      Direktlink zum Beitrag - 94 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.653
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 685
Erhielt 664 Danke für 565 Beiträge

Standard

Hab mir jetzt Brunox Epoxy besorgt als Grundierung, darüber Brantho Korrux ultramarinblau. Das hätte ich schon viel früher tun sollen. Ist zwar nur behelfsmäßig, aber viel besser als ungehemmtes weiterrosten!

Ist natürlich stark sichtbar mit Pinselstrich, etc. Aber das Brantho Korrux gefällt mir, hat laut Datenblatt auch Fähigkeit selber etwas Restrost einzuschließen.

Das Brunox Epoxy ist sehr ergiebig. Beim nächsten mal würde ich stattdessen aber Owatrol als Rostumwandler nehmen, da das in einschlägigen Foren den besseren Ruf hat.

Geändert von Omega (25.04.2022 um 10:39 Uhr)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2022, 10:38      Direktlink zum Beitrag - 95 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.653
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 685
Erhielt 664 Danke für 565 Beiträge

Standard

Ich habe mir jetzt echtes Terpentin (Balsamterpentin) besorgt, das bildet selber eine Firnis aus, und das mische ich 50/50 mit Leinölfirnis (ergibt zusammen eine Art von Halböl), Owatrol soll ja eine ähnliche Rezeptur haben. Wenn das Wetter wieder trocken wird mische ich das Öl und streiche ein paar Roststellen über. Ich mache dann mal Fotos wie das Gemisch aussieht.

Normalerweise wäre sicherlich das Owatrol Öl die simple bewährt abgestimmte Lösung gewesen. Da ich aber noch 600 ml Leinölfirnis hier herumstehen habe, will ich dass das wegkommt, bevor noch ein Kanister Owatrol dazu kommt. Der übrigens das doppelte kostet.

1 l Leinölfirnis 7,50 € im Sonderpreisbaumarkt von Meffert AG.
1 l Balsam Terpentin ist von PTS GmbH 15,25 € mit Versand.

Bevor ich gar nichts mache (denn genau das wird passieren bevor ich das seriös schleife, lackiere), mache ich mir die Mühe, kippe das zusammen, rühre um, krieche unter's Auto und sprühe mit der Pumpflasche das Zeug auf die rostigen Stellen am Unterboden (z.B. rund um den Auspuff und beim Motorraum, am Schweller).
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg halboel.jpg (73,7 KB, 14x aufgerufen)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2022, 11:27      Direktlink zum Beitrag - 96 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von KeksnKuchen
 
Registriert seit: 30.07.2019
Golf IV Variant Ocean
Ort: Niederlande
Motor: 1.6 BCB 77KW/105PS 11/01 -
Beiträge: 199
Abgegebene Danke: 135
Erhielt 21 Danke für 19 Beiträge

Daumen hoch Brunox

Brunox verwende ich auch.


KeksnKuchen ist offline  

Mit Zitat antworten

Werbung


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ceag Golf4 6 01.07.2020 12:00
Dennis Heinz User helfen User 15 27.07.2011 18:15
devreklim Fahrwerke, Felgen & Reifen 3 25.04.2011 18:47
Golfy2009 Pflege 45 01.10.2010 11:52
lamaxor Werkstatt 8 12.06.2009 19:53


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:47 Uhr.

Kontakt - Datenschutz - Archiv - Impressum - Nach oben