Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 03.03.2017, 19:27      Direktlink zum Beitrag - 41 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.702
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 698
Erhielt 691 Danke für 586 Beiträge

Standard

Hängt davon ab, ob ich das ordentlich hinkriege.

Was mich besorgt, ist dass ich auch am Schweller den Lack teilweise mit dem Fingernagel abklappen kann.

Aber erstmal ist es wichig überhaupt einen Fuß in die Tür zu kriegen. Wenn es dann irgendwo genauso losgeht, dann bleibt es halt eine (Dauer-)Baustelle. Aber dann hat kann man wenisgtens schon auf erste Erfahrungen in der Rostbekämpfung/Lackierung zurückblicken.


Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2017, 12:09      Direktlink zum Beitrag - 42 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.702
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 698
Erhielt 691 Danke für 586 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Golf4_Projekt? Beitrag anzeigen
Nachdem diese Zinkgrundierung getrocknet war, habe ich alles lackierfähig gemacht.
D.h. mit Haftgrund auslackiert, dann LC9Z Basislack...
Mit was grundiere ich das baufan Penetriermittel? Genau wie blankes Metall und angeschliffenen Lack mit der braunen 1K Zinkphosphat zinkverträglichen Sprüh-Rostschutzgrundierung, und danach Haftgrund...? Muss ja gehen, das es ein Grundanstrich ist.

Ich überlege jetzt, einen oder beide alte Kotflügel rostzusanieren, notfalls mit Gewebe und 2K-Epoxy. Dann müsste ich keine kompletten Kotflügel kaufen, ggfs. einpassen und komplett grundieren und lackieren.

Aber ich habe gesehen man kann meine Lackfarbe ja unkompliziert bei ebay bestellen. Wieviele Kotflügel kriege ich lackiert mit 400 ml Trendmetallicblau Sprühdose? Oder wieviel ml brauche ich pro Kotflügel mit Sicherheitsreserve?

Wenn ich einen Kompressor will, dann müsste ich in eine Mietwerkstatt und Geschiss machen (Ob die Kotflügel etwas unsauber lackiert sind, ist mir schnurz).

Kann ich Kotflügel unkompliziert mehrfach abnehmen und übergangsweise provisorisch befestigen, oder geht das nicht? Brauch ich da immer frische "Dichtschnur" und "Karosseriedichtmasse"?

Geändert von Omega (07.03.2017 um 17:03 Uhr)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2017, 13:07      Direktlink zum Beitrag - 43 Zum Anfang der Seite springen
1,8turbo
Gelenkbusfahrer
 
Benutzerbild von 1,8turbo
 
Registriert seit: 01.04.2006
Passat 3B
Ort: Bielefeld & Potsdam
P-IL XX
Verbrauch: ~7,0
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 25.408
Abgegebene Danke: 101
Erhielt 1.911 Danke für 1.704 Beiträge

1,8turbo eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

1 dose pro Kotflügel würde ich zur sicherheit einplanen. als klarlack würde ich dir 2k klarlack in der dose empfehlen, den mischt man kurz vor verabeitung zusammen und der is nicht matt nach dem lackieren. Dichtschnur würde ich garnicht mehr ranmachen. Kotflügel ran und alles mit unterbodenschutz auf wachsbasis einsprühen
1,8turbo ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu 1,8turbo für den nützlichen Beitrag:
Omega (07.03.2017)
Alt 07.03.2017, 13:13      Direktlink zum Beitrag - 44 Zum Anfang der Seite springen
5-Zylinder Turbo ftw.
 
Benutzerbild von TDI-GTI-4-Motion
 
Registriert seit: 05.10.2008
2xMK4 & MK3
Motor: 1.4 AMF 55KW/75PS 10/99 - 10/01
Beiträge: 6.969
Abgegebene Danke: 678
Erhielt 2.029 Danke für 1.236 Beiträge

Standard

Eine Dose kann je nach Deckkraft der Farbe eng werden, ich würde für zwei Kotflügel besser drei 400ml Dosen besorgen.
TDI-GTI-4-Motion ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu TDI-GTI-4-Motion für den nützlichen Beitrag:
Omega (07.03.2017)
Alt 07.03.2017, 17:48      Direktlink zum Beitrag - 45 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Golf4_Projekt?
 
Registriert seit: 08.03.2010
Motor: 1.9 CL ARL 110KW/150PS 09/00 -
Beiträge: 4.183
Abgegebene Danke: 293
Erhielt 477 Danke für 402 Beiträge

Standard

Zitat:
was grundiere ich das baufan Penetriermittel?
baufan- Produktkatalog

Das Penetriermittel ist ein Grund und Deckanstrich, das kommt direkt auf die Oberfläche.

Ein typisches Anwendungsgebiet für Penetriermittel waren früher Strommasten.
Da ist das Zeug verwendet wurden (allerdings noch in einer etwas anderen - heute verbotenen Zusammensetzung).

Edit: Musste eben feststellen, das die Links zu den Datenblättern tot sind.

Geändert von Golf4_Projekt? (07.03.2017 um 18:01 Uhr)
Golf4_Projekt? ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2017, 17:54      Direktlink zum Beitrag - 46 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Golf4_Projekt?
 
Registriert seit: 08.03.2010
Motor: 1.9 CL ARL 110KW/150PS 09/00 -
Beiträge: 4.183
Abgegebene Danke: 293
Erhielt 477 Danke für 402 Beiträge

Standard

Einen vollständigen Kotflügel würde ich übrigens niemals mit der Spraydose lackieren.
Mach das nicht, da wirst du nicht froh.
Entweder gutes Gebrauchtteil in WaFa (den vielleicht hier und da etwas Nachbessern und innen Konservieren) oder Nachbau (wenn auch wenig empfehlenswert) in WaFa direkt bestellen oder nur stellenweises Ausbessern der vorhandenen Kotflügel mit Spraydose.
Golf4_Projekt? ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2017, 20:30      Direktlink zum Beitrag - 47 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.702
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 698
Erhielt 691 Danke für 586 Beiträge

Standard

Verstehe ich das richtig, dass das Penetriermittel sehr anspruchslos ist? Also man kann versuchen es mit 1K, 2K, Haftgrund, Rostgrund überlackieren, oder einfach gar nicht?

Wichtig ist doch dass der Kotflügel nicht wegrostet. Irgendeinen Lack muss ich ja draufmachen, also kann ich ihn auch in Wagenfarbe kaufen. Und irgendwie muss ich ihn ja draufmachen. Kompressor hab ich keinen, zum Leihen gibt es keinen, höchstens in anderen Bundesländern, und in der Mietwerkstatt fang ich mit sowas nicht an. Und Sprühdosen sind schneller als mit Pinsel. Ich denke dass mich meine ersten lackierten Kotflügel sehr glücklich und sehr stolz machen werden.

Abgesehen davon wird es sich mit Airbrush beim ersten Mal vermutlich auch nicht alleine lackieren und ein Spitzenergebnis werden.

Ich muss mich auf das konzentrieren was wichtig ist. Rostentfernung, neue Windschutzscheibe, Bremsscheiben vorne, TÜV, neue Sommerreifen, und, und, und...

Geändert von Omega (07.03.2017 um 20:43 Uhr)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2017, 20:45      Direktlink zum Beitrag - 48 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Golf4_Projekt?
 
Registriert seit: 08.03.2010
Motor: 1.9 CL ARL 110KW/150PS 09/00 -
Beiträge: 4.183
Abgegebene Danke: 293
Erhielt 477 Danke für 402 Beiträge

Standard

Die Anforderung an die Oberfläche sind:
- trocken, entfettet
- kein loses Material
- Lack oder Rostschäler entfernen
- Rost so gut als möglich entfernen - es ist klar für Anwendungen, wo man es nicht hinbekommt, den Rost porentief wegzukriegen
- entfettet

Das Penetriermittel hat als Basis Leinölfirniss.
Das ist wie ein Kriechölanteil im Anstrich.
Das Zeug brauch ewig bis es "hart" wird (klar abhängig von der Schichtstärke).

Das muss klar ohne vorherige Grundierung aufgetragen werden.

Es ist mit verschiedenen Systemen überlackierbar - aber das Überlackieren erst angehen, nach weitestmöglicher Abtrocknungsperiode (ich habe nen Monat gewartet).
Ich habe das dann ohne weitere Vorbereitung mit Haftgrund + Basislack + Klarlack überlackiert - das war die einfachste Handhabe für mich, da ich ja angrenzende sichtbare Bereiche ja sowieso auf diese Art und Weise bearbeitet habe (ist aber im Prinzip nicht zwingend notwendig).

Wenn man es spritzt (geringere ebenmäßige Schichtstärke) dann geht's schneller mit dem Trocknen.
Ich habe es nur im nicht-sichtbaren Bereich verwendet, da ich es nicht mehr anschleifen wollte - und dort hatte ich es gestrichen.

Ich würde das auch nur für nicht sichtbare Bereiche am Auto verwenden.

Das Vorgehen in sichtbaren Bereichen ist für mich ein anderes, aber dort ist auch meist die Zugänglichkeit 10mal besser, sodass man Rost mechanisch vollständig entfernen kann und dann einen klassischen Farbaufbau aus Grundierung (+ggf. Füller + ggf. Spachtel) + Basislack + Klarlack macht.
Golf4_Projekt? ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Golf4_Projekt? für den nützlichen Beitrag:
Omega (07.03.2017)
Alt 07.03.2017, 20:56      Direktlink zum Beitrag - 49 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.702
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 698
Erhielt 691 Danke für 586 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Golf4_Projekt? Beitrag anzeigen
Ich habe das dann ohne weitere Vorbereitung mit Haftgrund + Basislack + Klarlack überlackiert - das war die einfachste Handhabe für mich, da ich ja angrenzende sichtbare Bereiche ja sowieso auf diese Art und Weise bearbeitet habe (ist aber im Prinzip nicht zwingend notwendig).
Danke für diese ausführliche Beschreibung. Ich muss natürliche erstmal nachdenken, wie man einen korrekten Lackaufbau macht, bei unterschiedlichen Untergründen (Übergängen) und wenn womöglich irgendwelche Unverträglichkeiten irgendwo vorliegen können.

Ich werde mal versuchen, das Penetirermittel ganz dünn, und dafür mehrfach aufzutragen.

Mir war wichtig zu erfahren, ob man was draufmachen muss und was. Oder was keinesfalls drauf darf.

Ich denke mal, dass ich irgendwo dann auch Übergänge zwischen Blankmetall und Penetriermittel habe. Auf das Blankmetall kommt natürlich 1K Verzinkungsfreundlicher Zinkphosphat Rostgrund. Dann werde ich den ein Stück am Penetriermittel hochziehen, damit das Metall sauber abgedeckt ist, und dann klatsch ich eben Haftgrund auf alles miteinander. und dann mach ich einfach irgendwas ganz oben auf das Penetriermittel. Komplette Schichten oder einmal Klarlack.

Das wird schon schiefgehen.

PS:
Übrigens das Baufan Penetriermittel ist vermutlich nicht so ganz optimal:
"Das Penetriermittel ist für den Schutz der Materialien aus Eisen konzipiert worden. Das sich in ihm befindliche Bindemittel zeigt leider eine ungenügende Haftung auf anderen Untergründen, zu denen auch Bitumen sowie verzinkte Flächen zählen."
Quelle: https://www.handwerker-versand.de/1127159-Baufan-Penetriermittel-750ml.html

Geändert von Omega (04.04.2017 um 20:09 Uhr)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 05.05.2017, 18:22      Direktlink zum Beitrag - 50 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Golf4_Projekt?
 
Registriert seit: 08.03.2010
Motor: 1.9 CL ARL 110KW/150PS 09/00 -
Beiträge: 4.183
Abgegebene Danke: 293
Erhielt 477 Danke für 402 Beiträge

Standard

Zitat:
PS:
Übrigens das Baufan Penetriermittel ist vermutlich nicht so ganz optimal:
"Das Penetriermittel ist für den Schutz der Materialien aus Eisen konzipiert worden. Das sich in ihm befindliche Bindemittel zeigt leider eine ungenügende Haftung auf anderen Untergründen, zu denen auch Bitumen sowie verzinkte Flächen zählen."
Quelle: https://www.handwerker-versand.de/11...tel-750ml.html
Zervus,
wie schauts aus, hast du mittlerweile überhaupt schon etwas umgesetzt.

Ansonsten, kurze Anmerkung:
Mit verzinkt sind hier meines Erachtens vorallem feuerverzinkte, oder prinzipiell neue verzinkte Fläche gemeint, welche eine gewisse "Fettigkeit" aufweisen und aus diesem Grund sowieso vor jeglicher Lackierung vorbehandelt werden müssen.

Anderer Punkt Stahl ist eisenhaltig.

Der Stahl an der Karosse rostet, da kein Schutz mehr durch Zink o.ä. in ausreichender Form gewährleistet ist.
Golf4_Projekt? ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2017, 00:00      Direktlink zum Beitrag - 51 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.702
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 698
Erhielt 691 Danke für 586 Beiträge

Standard

Bin mittlerweile nur mal extra bei frischem Regen gefahren, um das Salz des Winters langsam fortzuspülen.

Aktuell gibt es eine Menge Gründe, nichts zu überstürzen:

Muss ab Juni TÜV machen, und will erst mal sehen ob ich mir die nötigen Instandsetzungen inklusive Windschutzscheibe, und weiß der Klabautermann was noch alles, überhaupt leisten kann.

Konnte bisher noch nicht alles notwendige Materialien anschaffen, andere Sachen waren wichtiger.

Außerdem arbeite ich mittlerweile nur noch extrem ungerne vorm Haus am Auto, da ich in einer sehr unsicheren Gegend wohne, wo ein extrem übler schwäbischer Mob unterwegs ist. Und lieber soll mir das Auto verrotten, als dass ich von diesem Streß Magengeschwüre kriege.

Dass das Penetriermittel vielleicht nur auf dem blanken metallischen Zink nicht hält, habe ich schon vermutet. Aber vielleicht hält es ja auf der weißen Verzinkungsschicht auch nicht? An den Übergängen von blankem oder rostigem Metall und Lack werden immer schmale Bänder von der weißen Verzinkung zu überstreichen sein. Wird schon werden. Also falls es überhaupt was wird.
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2017, 19:05      Direktlink zum Beitrag - 52 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Golf4_Projekt?
 
Registriert seit: 08.03.2010
Motor: 1.9 CL ARL 110KW/150PS 09/00 -
Beiträge: 4.183
Abgegebene Danke: 293
Erhielt 477 Danke für 402 Beiträge

Standard

Naja - ich sag mal so, es gibt eine Zeit des Denkens und eine des Handelns...manchmal muss man auch einfach loslegen...
Golf4_Projekt? ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Golf4_Projekt? für den nützlichen Beitrag:
Toadie (25.06.2017)
Alt 07.05.2017, 19:24      Direktlink zum Beitrag - 53 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.702
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 698
Erhielt 691 Danke für 586 Beiträge

Standard

Ich hätte schon Spaß an der Arbeit. Wenn ich eine große Garage hätte, wo ich die Tür zumache, und wo ich ungestört arbeiten könnte.

Es ist besser wenn das Auto verrostet, als hier vor dem Haus zu arbeiten.
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2017, 19:27      Direktlink zum Beitrag - 54 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von cabrio79
 
Registriert seit: 12.08.2011
Ort: Wilhelmshaven
Motor: 2.4 AQN 124KW/170PS 09/00 -
Beiträge: 7.969
Abgegebene Danke: 688
Erhielt 978 Danke für 841 Beiträge

Standard

Ja, so eine Nachbarin habe ich auch......
cabrio79 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2017, 19:29      Direktlink zum Beitrag - 55 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.702
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 698
Erhielt 691 Danke für 586 Beiträge

Standard

Jogger, Fahrradfahrer, Gassigeher, Nachbarn, die ungelogen alle 15 Minuten den Müll rausbringen oder rumlaufen. ich kann mich nicht konzentrieren, wenn Leute da sind, beeinträchtigt mich massivst und nachhaltig.

Ich hab nichts gegen meine Nachbarn, sie sollen auf ihrem Grundstück rumlaufen wie sie wollen. Ich wünsche ihnen alles Gute, aber ich will, verflucht nochmal, dass mindestens 500, besser 1000 m Abstand zwischen ihnen und mir ist.
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2017, 20:48      Direktlink zum Beitrag - 56 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von GGolff
 
Registriert seit: 02.02.2014
---
Beiträge: 2.006
Abgegebene Danke: 107
Erhielt 349 Danke für 296 Beiträge

Standard

Kann ich nachvollziehen/verstehen... aber mir ist es mittlerweile egal.

Muss man einfach drüberstehen und diese Leute bemitleiden, wenn das Beobachten von anderen ihr einziger Lebensinhalt ist
GGolff ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2017, 21:47      Direktlink zum Beitrag - 57 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von cornholio
 
Registriert seit: 07.05.2010
Verbrauch: 7,7L
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 584
Abgegebene Danke: 11
Erhielt 71 Danke für 47 Beiträge

Standard

Auch auf die Gefahr hin, dass mein Beitrag nach Werbung klingt:

Ich finde die Anleitungen und die Produktvielfalt für die verschiedenen Anwendungsfälle vom Korrosionsschutzdepot ziemlich geil

Anleitungen & Lösungswege | Korrosionsschutz-Depot

In den Anleitungen ist erklärt wie man Rost am besten entfernt, gerostete Stelle vor dem weiterrosten hindert und und und

Und auch wenn es dir vielleicht nicht unbedingt mehr hilft:
Ich habe mir angewöhnt mir beim Reifenwechsel den Zustand vom Wagen näher anzugucken und ne Runde mit FluidFilm (für Ritzen oder ähnliches) und FluidFuilm Gel (Dicker Eimer mit Pinsel) ums Auto zu machen. Alles wo dann was anfängt kann man das einfach schnell drauf schmieren. Das hält das meiste erstmal im Zaum und ist meiner Meinung nach eine gute und "zeitwertgerechte" Möglichkeit das Leben des Fahrzeugs zu verlängern
cornholio ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2017, 21:53      Direktlink zum Beitrag - 58 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von GGolff
 
Registriert seit: 02.02.2014
---
Beiträge: 2.006
Abgegebene Danke: 107
Erhielt 349 Danke für 296 Beiträge

Standard

Korrosionsschutz-Depot kann ich auch empfehlen... die haben nen kostenlosen Katalog den man bestellen kann. Ist auch ne wunderbare Klo Lektüre
GGolff ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2017, 22:30      Direktlink zum Beitrag - 59 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von cornholio
 
Registriert seit: 07.05.2010
Verbrauch: 7,7L
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 584
Abgegebene Danke: 11
Erhielt 71 Danke für 47 Beiträge

Standard

jap, der Katalog (auch online einsehbar) ist echt super. Hat auch Anleitungen drin zu den Produkten und erläuterungen bei welchen Fällen welche Produkte gut und welche weniger gut funktionieren.
cornholio ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2017, 01:49      Direktlink zum Beitrag - 60 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.702
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 698
Erhielt 691 Danke für 586 Beiträge

Standard

Danke für die Rückmeldungen. korrosionsschutz-depot.de ist mir auch schon bei Recherchen aufgefallen. Hab dort eben den interessanten Tipp gelesen, man solle Rost mit Schleifvliesscheibe entfernen, nicht mit Rotationsdrahtbürste, da das nicht immer abträgt, sondern Rost versiegeln, sozusagen verglasen kann. Hab das auch schonmal gehabt.


Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ceag Golf4 6 01.07.2020 12:00
Dennis Heinz User helfen User 15 27.07.2011 18:15
devreklim Fahrwerke, Felgen & Reifen 3 25.04.2011 18:47
Golfy2009 Pflege 45 01.10.2010 11:52
lamaxor Werkstatt 8 12.06.2009 19:53


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:51 Uhr.

Kontakt - Datenschutz - Archiv - Impressum - Nach oben