Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 13.09.2022, 21:21      Direktlink zum Beitrag - 41 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.863
Abgegebene Danke: 1.407
Erhielt 624 Danke für 546 Beiträge

Standard

Wie was 13-16 bar? 20% Unterschied zwischen zwei Zylindern ist zu viel.
Und da pendelt sich garnix von selber ein


ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2022, 22:25      Direktlink zum Beitrag - 42 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.707
Abgegebene Danke: 698
Erhielt 692 Danke für 587 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von philipp_dme Beitrag anzeigen
Kompression wurde geprüft: auf Zylinder 1 und 3 hat er 16 Bar, auf Zylinder 2 und 4 13 Bar. Laut Werkstattmeister lässt das durchaus auf Probleme mit dem Saugrohrdruck hindeuten. Input eurerseits? Weitere mögliche Ursachen?

...

Im AGR wurden Bröckchen vom VorKat gefunden, die sich dort verfangen haben, somit löst sich der auf jeden Fall auf.
Vielleicht sind zwei Auslassventilsitze beschädigt?
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2022, 22:44      Direktlink zum Beitrag - 43 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.863
Abgegebene Danke: 1.407
Erhielt 624 Danke für 546 Beiträge

Standard

Unterdruck Test mit Vakuumpumpe wäre top, ist aber sehr anspruchsvoll.
Bei geschlossenen Ventilen auf dem jeweiligen Zylinder muss er die ca -800 mBar die die Pumpe macht halten auf jedem Kanal.

Ansaugseitig geht noch, da muss eben die Brücke runter, aber Abgaskrümmer für eine Prüfung ausbauen bei dem Motor.... Sprengt bisschen den Rahmen.

Ich wollte nur sagen, Unterschiede zwischen 13 und 16 bar sind definitiv ein Problem, meiner Meinung nach erklären sie aber NICHT alleine diese ganzen FS Einträge.
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2022, 08:20      Direktlink zum Beitrag - 44 Zum Anfang der Seite springen
philipp_dme
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2019
Golf IV
Ort: Mannheim
Verbrauch: 6.8
Motor: 1.6 AUS 77KW/105PS 05/00 - 10/00
Beiträge: 27
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

Standard

Moin zusammen,

danke für die Antworten.

Falls ihr (weitere) Ideen habt, um bei der Sache mit dem Kompressionsunterschied etwas Klarheit zu schaffen (be)schreibt es gerne hier.

Hab das Auto am WE wie gesagt bei nem KfZ Freund für 1-2 Wochen, der sich an den Abgaskrümmer+Lambda macht. Dann kann er auch gleich da schauen, ob's da irgendwelche potenziellen Folgeprobleme gäbe und Dinge wechseln/reparieren. Er wird natürlich selber auch draufschauen, aber um Ideen/Hinweise ist man ja nie verlegen

Zitat:
Zitat von ratbaron Beitrag anzeigen
Ansaugseitig geht noch, da muss eben die Brücke runter, aber Abgaskrümmer für eine Prüfung ausbauen bei dem Motor.... Sprengt bisschen den Rahmen.
Abgaskrümmer muss aber ja sowieso raus? Oder meintest du die Ansaugbrücke? Den Ansaugbereich wird er wohl sowieso auf Herz und Nieren prüfen wegen potenziellen Verschleißstellen, also offen für Ideen an der Stelle

Danke wie immer und melde mich ansonsten, sobald es neues gibt.

Geändert von philipp_dme (14.09.2022 um 08:24 Uhr)
philipp_dme ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2022, 09:23      Direktlink zum Beitrag - 45 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.707
Abgegebene Danke: 698
Erhielt 692 Danke für 587 Beiträge

Standard

wann wurde der zahnriemen gemacht, sind die steuerzeiten korrekt? wieviel öl verbraucht der motor?
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2022, 09:36      Direktlink zum Beitrag - 46 Zum Anfang der Seite springen
philipp_dme
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2019
Golf IV
Ort: Mannheim
Verbrauch: 6.8
Motor: 1.6 AUS 77KW/105PS 05/00 - 10/00
Beiträge: 27
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

Standard

Zitat:
Zitat von Omega Beitrag anzeigen
wann wurde der zahnriemen gemacht, sind die steuerzeiten korrekt? wieviel öl verbraucht der motor?
Zahnriemen wurde bei 186500km gemacht (Im Jahr 2016) und hat Stand jetzt 241000km runter. Steuerzeiten sind korrekt und der Motor verbraucht mit 5W-30 Öl in etwa 1 Liter auf 1400-1500km. Würde ich als moderaten Verbrauch bezeichnen. Hab von Leuten gelesen, die 1 Liter auf 700-1000km brauchen

Hatte ihn zu Beginn auf 5W40 bei etwa 1 Liter bei etwa 1700km als ich ihn gekauft hatte.
philipp_dme ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2022, 09:45      Direktlink zum Beitrag - 47 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von bnitram
 
Registriert seit: 04.10.2018
Golf IV
Ort: 53913
Verbrauch: 7,2
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 468
Abgegebene Danke: 23
Erhielt 206 Danke für 149 Beiträge

Standard

Ich find den Ölverbrauch alles andere als moderat
Mein 1.6er verbraucht innerhalb von einem Jahr so gut wie nix. Maximum auf Halbzeit etwa. Hat jetzt 200tkm runter.

Bei deiner Laufleistung, den Problemen und dem Ölfreibrauch hätte ich mir eher einen anderen Motor zum einbauen gesucht.
Ich meine mal irgendwo gelesen zu haben das 3 Bar Unterschied bei den Kompressionswerten das absolute Maximum der Abweichung sein sollte.

Mfg
Bnitram
bnitram ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2022, 10:21      Direktlink zum Beitrag - 48 Zum Anfang der Seite springen
philipp_dme
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2019
Golf IV
Ort: Mannheim
Verbrauch: 6.8
Motor: 1.6 AUS 77KW/105PS 05/00 - 10/00
Beiträge: 27
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

Standard

Hi Bnitram,

danke für deine Meinung.

Ehrlich gesagt hab ich noch nie einen Golf besessen/erlebt, der "weniger verbraucht".

Mein 1. hat bei 10w40 knapp 1 Liter auf 1000km gefressen (1.4er), n anderer 1.6er von nem Kumpel der mittlerweile über 300.000 gelaufen hat verbraucht ungefähr das was meiner verbraucht. Von daher ist meine Referenz meine Erfahrung mit anderen Golfs und nicht unbedingt die Werksvorgabe (die laut VW Service bei mir zuhause wohlgemerkt bei etwa 1 Liter bei ca. 1000-1500km liegen kann, weniger ist immer möglich).

Das mit dem Motor tauschen hatte ich mir schonmal überlegt.

Ehrlich gesagt ist das mit dem Abgaskrümmer und der Lambda mit Blick auf die Problemlösung der letzte Versuch (zusätzlich die komplette Untersuchung von der ich oben sprach). Wenn er danach nicht rund läuft wird er stillgelegt und ich such mir 'n anderes Zwischenauto und befasse mich mit dem Auto und/oder ggf. einem anderen Motor zu einem späteren Zeitpunkt.

Macht aktuell einfach keinen Spaß mehr, wenn man auf das Auto eigentlich angewiesen ist. Um dann von jeder Werkstatt nur gesagt zu bekommen, dass man eig. nichts findet (bis auf die VorKat/Abgaskrümmer Angelegenheit, daher wird die ja jetzt auch gemacht).

Da die Basis von dem Auto extrem gut ist (kein Rost, viel gemacht und Bauteile neu) wäre ein anderer Motor zu einem späteren Zeitpunkt durchaus interessant
philipp_dme ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2022, 14:54      Direktlink zum Beitrag - 49 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.863
Abgegebene Danke: 1.407
Erhielt 624 Danke für 546 Beiträge

Standard

Man kann auch den jeweiligen Zylinder auf OT drehen und mit Druckluft am Zündkerzenloch einen Druckverlust Test machen.
Ist aber nicht ganz so zuverlässig, bzw. testet Kopf und Block zusammen.

So ein Unterdruck Tester mit Vakuumpumpe und Anzeige, ein paar Plexiglasplatten und Kompriband die man für die Kanäle zurechtsägt und einen Nippel und Unterdruckschlauch dran macht sind Gold wert.

https://www.ebay.de/itm/125244841303

So kann man auch jeden Kopf im ausgebauten Zustand testen, kontrollieren ob Ventile sauber eingeschliffen sind, ob es Risse im Kopf gibt etc.

Vielleicht hat dein Mechaniker ja sowas oder hat Zugriff drauf.

Allerdings muss ich sagen, dass ein nicht gut schliessendes Ventil bei 13 bar fast auszuschliessen ist, da hast du dann normal wesentlich niedrigere Werte so um 5 bar rum.

Also denke eher dein Problem kommt von "untenrum", wenn du so große Kompressionsunterschiede hast.

Und wie schon gesagt, denke eher dein Problem mit dem Laufen vom Motor ist ein anderes.
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu ratbaron für den nützlichen Beitrag:
Omega (14.09.2022)
Alt 14.09.2022, 15:23      Direktlink zum Beitrag - 50 Zum Anfang der Seite springen
philipp_dme
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2019
Golf IV
Ort: Mannheim
Verbrauch: 6.8
Motor: 1.6 AUS 77KW/105PS 05/00 - 10/00
Beiträge: 27
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

Standard

Die erste Variante klingt zumindest nach "mal so machbar" und kann ich ihm so an die Hand geben. Ich frag' ihn mal, ob der so ein Gerät hat, auch wenn ich eher bezweifle, dass er das zumindest in seiner Privatwerkstatt/Hebebühne mit bei hat

Mit dem Thema Kompression/Unterschiedliche Kompression kenne ich mich halt überhaupt nicht aus (hab bisher nur Mechanik getauscht selber). Daher offen für eure Ideen in welche Richtung ich da schauen kann. Weil an sich ist die Kompression ja top - nur der Unterschied zwischen Z1+Z3 und Z2+Z4 ist zu groß

Schaden wird's wohl nicht auch wenn man nur die erste Variante nimmt zum prüfen.

Was meinst du mit, das Problem kommt tendenziell von "untenrum"?

Bei 5 bar hätte ich ehrlich gesagt jetzt auch nichts mehr gemacht oder wäre direkt auf n neuen gebrauchten Motor nächstes Jahr umgestiegen. Das Auto hat n Restwert von vielleicht 1500-1700€, aktuell mit dem Fehler vlt 800-900€. Irgendwann muss man auch mal 'ne Grenze ziehen, bei aller Liebe zum Fahrzeug.

Ich glaube auch nicht, dass der Kompressionsunterschied das Problem ist der den Saugrohr Fehler schmeißt. Glaub hier eher an einen Folgefehler einer defekten Baugruppe nach allem was getestet wurde.

Danke übrigens hier auch mal einfach an der Stelle an alle für euren regelmäßigen Input/Ideen und Hilfestellungen! Muss auch mal gesagt werden

Geändert von philipp_dme (14.09.2022 um 15:39 Uhr)
philipp_dme ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2022, 16:56      Direktlink zum Beitrag - 51 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.863
Abgegebene Danke: 1.407
Erhielt 624 Danke für 546 Beiträge

Standard

Noch mal, die Kompression ist NICHT TOP. Die ist FLOP !
Rundum "13 bar" gemessen wäre TOP.

Unterschied von 3 bar zwischen nicht benachbarten Zylindern ist FLOP !

Mit "untenrum" meine ich vom BLOCK und nicht vom KOPF.


Deutet entweder darauf hin:

Unterschiedlich gemessen ? DK immer bei allen Messungen gleich weit offen (z.B. ganz) ? Ordentliches Messgerät verwendet etc? Gleich lang georgelt ? Schlauch verknickt/verdreht ? Gleich weit und fest ins Zündkerzenloch eingeschraubt ? Oder so einen "Stopfen" Adapter verwendet ? War das ZK Loch sauber ?

Viele Fehler passieren auch beim Messen. Kann man ausschliessen indem man die Messung einfach 3-4 Mal wiederholt und alle Parameter bei allen Zylindern gleich einhält.

Ansonsten kannst auch mal nen guten Spritzer/Sprüher Öl in den betroffenen Zylinder geben, Messung wiederholen.
Wenn die zuvor schlechten Zylinder dann bessere Werte liefern ist das ein Beweis mehr, dass du "untenrum" ein Problem hast.

Damit meine ich z.B. Kolbenringe verschlissen, verkokt etc.

Ich sehe es genau andersrum. Wenn du irgendwo 2-3 oder 5 Bar hättest, dann hätte ich auf jeden Fall den Kopf abgemacht, da das auch ein einfacher Fehler, ein schlecht schliessendes Ventil oder Kopfdichtung sein kann.
Das kriegt man auch noch irgendwie hin, nen anderen Kopf draufzubauen etc.

Bei so stark unterschiedlichen Werten hingegen, würde, sofern sich das mit weiteren Tests beweist, eine Erneuerung nicht als wirtschaftlich sinnvoll sehen, wer macht denn bei so einem Pipi Motor den Block neu !
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu ratbaron für den nützlichen Beitrag:
Omega (14.09.2022)
Alt 14.09.2022, 20:28      Direktlink zum Beitrag - 52 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.707
Abgegebene Danke: 698
Erhielt 692 Danke für 587 Beiträge

Standard

Finde auch, dass man die Kompressionsmessung evtl. wiederholen könnte.

Der Ölverbruch ist eine Zumutung für den Motor. Da setzt sich überall deftig Ölkohle ab.

Was du machen kannst ist auf vollsynthetisches Öl wechseln und Wechselintervalle verkürzen. auf keinen Fall Ölwechselintervall verlängern, wenn so viel Öl abbrennt und Rückstände überall hinterlässt, auch in der Ölwanne.

Die Motoren sind ja standfest und erdulden viel. Die Kolbenringe neu machen ist aufwändig. Falls die Laufbuchsen kleinere Schäden haben ist es gar nicht wirtschaftlich zu beheben.

Soll der Motor verkoken, und die Kurbelwelle schief belastet werden, kann sein der Motor fährt damit noch 120.000 km. Aber mit Leistungsverlust (Zündwinkelrücknahme wegen Öl(-kohle) in der Verbrennung(/Brennraum/Ventile)).

Bin gespannt ob der Saugrohrdrucksensor Fehler wegfällt, wenn keine Kat Teile mehr ins AGR fliegen können und ob die CO Werte mit neuem Kat/Lambdasonde wieder stimmen.

Geändert von Omega (14.09.2022 um 20:30 Uhr)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Omega für den nützlichen Beitrag:
philipp_dme (Gestern)
Alt 14.09.2022, 20:42      Direktlink zum Beitrag - 53 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von vwbastler
 
Registriert seit: 28.04.2015
Golf 4 Variant ex APF jetzt ATD, Golf 3 Cabrio AFN, Golf 2 2E, Golf 3 Variant ALE, Audi A2
Ort: 06385 Aken
KÖT- JHXX
Verbrauch: Mal sehen
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 3.252
Abgegebene Danke: 519
Erhielt 673 Danke für 579 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von philipp_dme Beitrag anzeigen

Ehrlich gesagt hab ich noch nie einen Golf besessen/erlebt, der "weniger verbraucht".
Nun ja mein 3er TDI mit über 400 000 auf der Uhr braucht nix auf 15 000. Mein Cabrio braucht auch nix hat aber erst knapp 100 000 auf der Uhr.

Mit Einführung der LongLife Sch...e nahm das Drama seinen Lauf!
vwbastler ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2022, 20:49      Direktlink zum Beitrag - 54 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.707
Abgegebene Danke: 698
Erhielt 692 Danke für 587 Beiträge

Standard

Mein 16V nimmt mit frischen Kolbenringen auch nach ein paar Jahren nicht so viel, dass ich nachfüllen müsste nach 10.000 km. Kann sein er verbraucht 400 ml auf 10.000 km. Ich behaupte mal moderater Ölverbrauch ist 100 ml auf 1000 km.
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 14.09.2022, 21:24      Direktlink zum Beitrag - 55 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.863
Abgegebene Danke: 1.407
Erhielt 624 Danke für 546 Beiträge

Standard

Der abartige Ölverbrauch der keinesfalls als moderat zu bezeichnen ist, hat sicher auch einen Grund. So viele Möglichkeiten gibts da ja nicht. Zusammen mit der komischen Kompression ein Zeichen mehr für mich dass an dem Motor was gröber faul ist

1 Liter auf 1000km. Das kenne ich aus Käfer Zeiten. Danach nicht mehr bei richtigem Öl und richtiger Behandlung
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2022, 21:03      Direktlink zum Beitrag - 56 Zum Anfang der Seite springen
didgeridoo
Kettenspanner
 
Benutzerbild von didgeridoo
 
Registriert seit: 09.01.2010
++ Golf IV 3.2 VR6 FWD ++ ++ Bora-Variant 1.8T ++
Ort: Stuttgart
Motor: 3.2 R32 BFH 177KW/241PS 06/02 -
Beiträge: 12.918
Abgegebene Danke: 2.273
Erhielt 3.780 Danke für 2.851 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von ratbaron Beitrag anzeigen
Unterschied von 3 bar zwischen nicht benachbarten Zylindern ist FLOP !
Das ist nicht wahr.
Die Kompression ist absolut um Rahmen und hat auch garantiert nichts mit dem hier beschriebenen Fehlerbild zu tun.
Herstellervorgabe ist:
Verschleißgrenze: 7 Bar
Zulässiger Unterschied zwischen den Zylindern: 3 Bar (wobei auch eine noch größere Spreizung nicht unmittelbar zu Problemen führt)

Zitat:
Zitat von philipp_dme Beitrag anzeigen
Kompression meinte KfZ Kollege, dass es zwar ungewöhnlich ist, aber die Kompression allgemein (13-16 Bar) noch in nem super Rahmen ist.
-> richtig.

Der Motor zieht Falschluft. End of Story.

Zitat:
Zitat von philipp_dme Beitrag anzeigen
Motor verbraucht mit 5W-30 Öl in etwa 1 Liter auf 1400-1500km. Würde ich als moderaten Verbrauch bezeichnen.
Bei so einem Ölverbrauch würde ich von einem Motorschaden sprechen.
didgeridoo ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu didgeridoo für den nützlichen Beitrag:
DK2001 (16.09.2022), philipp_dme (Gestern), ratbaron (17.09.2022)
Alt 17.09.2022, 01:52      Direktlink zum Beitrag - 57 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.863
Abgegebene Danke: 1.407
Erhielt 624 Danke für 546 Beiträge

Standard

@didgeridoo, da haben wir eben auch mal eine unterschiedliche Meinung und Erfahrung

Wobei ich auch mehrfach schrieb, dass das nichts mit dem beschriebenen Fehler zu tun hat. Da sind wir uns wohl einig.

Trotzdem empfinde ich 3 bar Unterschied bei diesem Motor richtig schlecht.

Und eine Verschleissgrenze von 7 bar gibt eben VW an. Können sie ja tun.
Verschlissen ist der Motor dann jedenfalls garantiert Weit vorher auch.

In Verbindung mit dem massiven Ölverbrauch und dem Gesamtbild was sich hier so zeigt... Naja was soll man sagen
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 15:53      Direktlink zum Beitrag - 58 Zum Anfang der Seite springen
philipp_dme
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2019
Golf IV
Ort: Mannheim
Verbrauch: 6.8
Motor: 1.6 AUS 77KW/105PS 05/00 - 10/00
Beiträge: 27
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

Standard

So, ich hab die ganzen antworten hier nicht mehr gesehen!

Hier jetzt mein aktueller Stand, wie es weiterging und die Lösung der Thematik (Wie versprochen, nachdem andere es ja nicht aufgelöst haben ):

Das AGR wurde ja abgeklemmt zwischendurch, der Fehler kam dann nicht mehr wieder, sondern nur noch, dass eben das AGR nicht mehr angesteuert werden kann. Verdacht hat sich somit erhärtet, dass das Problem beim Abgaskrümmer, dessen rumfliegenden VorKat Teilen + Verstopfung des AGR liegt.

Lange Rede kurzer Sinn: Ich habe den Abgaskrümmer + VorKat Lambda tauschen lassen. Beides Neuteile.

Fazit: Das Auto läuft wieder, Fehler bleibt weg. Spritverbrauch hat sich normalisiert.

Meinung meines KfZ Kollegen hierzu und logischste Erklärung:

Die VorKat Fetzen, haben das AGR verklemmt. Zu viel Abgaszufuhr in den Ansaugtrakt (regelt ja nicht mehr), das AGR Rohr sitzt nach der DK und kann hier nicht mehr gegen regeln. "Quasi Falschluft nur eben halt nicht in der normalen Luft- sondern in der Abgaszufuhr." Wie mein Kumpel so schön gesagt hat

Anfangs hat das MSG die Fehler vom AGR + Saugrohrdruck geschmissen, irgendwann nur noch den Saugrohrdruck - warum? Mysterium, aber ist halt so.

Zum Thema Kompression:

Ich hab das Kompressionsdiagramm mir nochmal angeschaut und hatte nicht ordentlich abgelesen:

Z1: 15.5, Z2: 13.5, Z3: 15.5 und Z4: 13.25 (ungefähre Abweichung also 2-2,25 Bar).

Ähnlich wie Didgeridoo sehen hier 2 KfZ Mechatronikerfreunde von mir kein Problem oder Handlungsbedarf. Verschleißgrenze 7 Bar, Maximaler Unterschied 3 Bar - nach Vorgabe eben. Da es sich hier um ca. 2 Bar handelt und das Auto sonst wieder top fährt und durchzieht, fahre ich das Auto jetzt erstmal und wir behalten das über die nächsten Monate im Blick, ob sich da was verändert/verschlechtert. Vergleichbare Wägen sind von Ihnen in der Vergangenheit auch schon mit 3-3,5 Bar Unterschied noch >5 Jahre gefahren. Auch zum Thema Kompressionsausgleich über die Zeit nach beheben von Defekten stimme ich dir @Ratbaron und meine KfZ Kollegen ebenso nicht zu. Dass die Töpfe innerhalb von ner Woche auf einmal alle magisch ne gleiche Kompression haben - mit Sicherheit nicht. Es kann aber durchaus nach der Behebung eines Defekts der einen Einfluss auf die Verbrennung/Gemischaufbereitung hat, eine leichte Kompressionsannäherung sich über die Zeit ergeben, sodass der Druckunterschied sich nochmal verringert.

Zum Thema Motorschaden und Ölverbrauch: Wie gesagt, mein erster Golf hat 1 Liter/1000km gefressen und das schon seitdem wir ihn mit 110.000km übernommen hatten. Gelaufen ist er insgesamt 225.000km über 13 Jahre und wurde nicht vom Motor hingerafft, sondern vom DUW Getriebe mit den kaputten Nieten. Es gibt aus meiner Erfahrung raus einfach Golfs, die leider diese Öl-Thematik haben, aber trotzdem lange halten (auch in meinem Umfeld gab es welche mit Ölverbräuchen wie ihr sie beschreibt und manche wie bei mir). Wenn ihr einen geringen habt, umso schöner für euch - spart ihr euch das Geld für das viele Öl, aber auch laut Werkstattleiter Frei und VW ist der Motor noch lange nicht Murks bzw. kompletter Müll wegen 'nem hohen Ölverbrauch.

Ich werde beim nächsten Ölwechsel wieder auf das dickflüssigere 5W 30 umstellen und dann mal genau prüfen, wie genau meine Einschätzung war (Aktuell 5W 40, Longlife). Danke für den Hinweis mit der Verkürzung der Wechselintervalle, das werde ich befolgen. Long-Life werde ich nicht mehr nutzen. 1x Umgestiegen und direkt bereut.

VIELEN DANK! an @OMEGA an der Stelle für den entscheidenden Hinweis bzgl. Vorkat bzw. die Bekräftigung das zu beheben. Auch ein Dank an @Didgeridoo für die vielen hilfreichen Hinweise und Prüfansätze.

Danke auch an die anderen für die rege Diskussion, auch wenn man nicht jede Meinung miteinander teilt bzw. unterschiedliche Leute eben unterschiedliche Meinungen haben Sehr reger Austausch im Thread - Nice!

Liebe Grüße an alle aus der Rhein Neckar Region



Geändert von philipp_dme (Gestern um 16:33 Uhr)
philipp_dme ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu philipp_dme für den nützlichen Beitrag:
didgeridoo (Gestern)
Antwort

Stichworte
epc/esp, esp an, falschluft, gasannahme, sensoren

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
FoxAlpha Golf4 4 08.04.2022 14:42
Reflexzone Werkstatt 7 15.02.2016 20:33
EscoNo1 Werkstatt 19 25.06.2014 02:09
ColtTix Werkstatt 53 26.10.2009 19:17
KaeptenKaracho Golf4 25 31.07.2009 17:01


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:21 Uhr.

Kontakt - Datenschutz - Archiv - Impressum - Nach oben