Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 03.09.2022, 17:33      Direktlink zum Beitrag - 21 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2012
Motor: 2.0 AQY 85KW/115PS 08/98 -
Beiträge: 1.914
Abgegebene Danke: 118
Erhielt 533 Danke für 430 Beiträge

Standard

Hast du einen 7er Imbus parat? Wenn ja, bau die Bremse ab und reinige alles.
Dreck tötet Geber!
Den Geber brich an der Innenseite ab und hau die Spule mit einem dünnen Schraubendreher bröselweise raus. Den Rest der Plaste ist mit Rost am Metall „verklebt”. Mit Feile oder Bohrer Reste ausräumen.
Die Buchse aufbewahren, braucht man vielleicht mal zu Messzwecken.


Wilhelm ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Wilhelm für den nützlichen Beitrag:
Omega (03.09.2022), wiesonich (03.09.2022)
Alt 03.09.2022, 18:36      Direktlink zum Beitrag - 22 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2010
Verbrauch: 8,5
Motor: 1.4 BCA 55KW/75PS 10/01 - 09/03
Beiträge: 284
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 75
Erhielt 14 Danke für 12 Beiträge

Standard

Das klingt übel. Und nach Hebebühne. Mir sträubt ich auch innerlich etwas dabei, das Ding mit Absicht zu zerstören. Aber nützt wohl nix. Ist dann so. Für heute ist erstmal Feierabend am Auto.

Mir ist noch eine Idee gekommen. Wäre es vielleicht einen Versuch wert, mit einem kleinen Durchschlag, der ohne Bremsscheibe von außen durch die Löcher des Rotors passt, den Sensor nach innen zu treiben? Bisschen mulmig wäre mir schon dabei.
wiesonich ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2022, 19:29      Direktlink zum Beitrag - 23 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Cornerback
 
Registriert seit: 28.09.2011
Golf IV 1.6 8V
Ort: Essen
E - .. 1337
Verbrauch: 9,5L
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 2.268
Abgegebene Danke: 141
Erhielt 412 Danke für 369 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von wiesonich Beitrag anzeigen
Das klingt übel. Und nach Hebebühne. Mir sträubt ich auch innerlich etwas dabei, das Ding mit Absicht zu zerstören. Aber nützt wohl nix. Ist dann so. Für heute ist erstmal Feierabend am Auto.

Mir ist noch eine Idee gekommen. Wäre es vielleicht einen Versuch wert, mit einem kleinen Durchschlag, der ohne Bremsscheibe von außen durch die Löcher des Rotors passt, den Sensor nach innen zu treiben? Bisschen mulmig wäre mir schon dabei.
Jo, so hab ich den auch entfernt. Bühne brauchste dafür nicht.
Cornerback ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2022, 20:04      Direktlink zum Beitrag - 24 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2012
Motor: 2.0 AQY 85KW/115PS 08/98 -
Beiträge: 1.914
Abgegebene Danke: 118
Erhielt 533 Danke für 430 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von wiesonich Beitrag anzeigen
…Mir sträubt ich auch innerlich etwas dabei, das Ding mit Absicht zu zerstören.…
Der Job ist in einer halben Stunde gemacht. Profis machen das eher in der halben Zeit.
„Das Ding” ist wertloser Plastikschrott ca 15g inkl Spule (plus Messinghülse plus Buchse mit Kontakt, das ist der externe Teil).
Schon mal überlegt, das du wg der zögerlichen Reparatur seit Tagen ohne ABS runfährst?
Wilhelm ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2022, 21:13      Direktlink zum Beitrag - 25 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2010
Verbrauch: 8,5
Motor: 1.4 BCA 55KW/75PS 10/01 - 09/03
Beiträge: 284
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 75
Erhielt 14 Danke für 12 Beiträge

Standard

Stimmt, zu retten gibt’s da nix mehr. Ist eh schon Müll. Aber gleich drauflos meißeln, liegt mir halt nicht. Nur wenn’s gar nicht anders geht, sehe ich das auch ein. Ist wie mit dem Türschloss. Der eine bohrt gleich ein Loch, der andere kratzt sich erst noch den Bart - und bohrt dann ein Loch... Manchmal findet sich aber auch ein anderer Weg.

@Cornerback
Bei dir hat’s funktioniert mit einem Durchschlag von vorne durch den ABS-Rotor? Klingt verlockend. Hatte das schon verworfen, weil vor dem Rotor ja noch die Gegenplatte für die Bremsscheibe sitzt. Die vom Radlager mit den Gewindelöchern für die Radschrauben. Ist die nicht auch im Weg?
wiesonich ist offline  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 03.09.2022, 21:49      Direktlink zum Beitrag - 26 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.707
Abgegebene Danke: 698
Erhielt 692 Danke für 587 Beiträge

Standard

Nicht durch den ABS Rotor meisseln, selbst wenn es geht ist das methodisch komplizierend.

Bremsscheibe wegbauen! Dann ist immer noch irgendwas im Weg.

Ausstemmen und dann mit Schlüsselfeile oder Schleifpapier das Sensorloch reinigen (geht mies). Es reicht Wagenheber dazu (idealerweise Rangierwagenheber) oder Bock zum hintersichern des Bordwagenhebers.

Die Arbeit ist bisschen lästig und nervtötend, vor allem den Rost im Loch entfernen. Ist aber eine leichte Arbeit, wenn man sich erstmal überwunden hat, sich die Mühe zu machen.

Die Bremsscheibe demontieren ist einfach, wie gesagt, den seltenen 7er Inbus braucht man, ich nehm Torx seit ich den 7er verschlampt hab ... Angriff, es nützt sonst alles nichts... Hauptsache die Schraube ist nicht abgeschert, das nervt drei mal so viel.

Geändert von Omega (03.09.2022 um 21:54 Uhr)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2022, 22:05      Direktlink zum Beitrag - 27 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2012
Motor: 2.0 AQY 85KW/115PS 08/98 -
Beiträge: 1.914
Abgegebene Danke: 118
Erhielt 533 Danke für 430 Beiträge

Standard

Akustische Montagehilfe von S&B:

;-))

… denn die Eile ist des Bastlers schlimmster Feind!
(hinterher lachst du übers G'schiss, weil der Job doch so easy war)

Nachtrag: verbieg den Rotor nicht, die Distanz Rotor-Geber ist gering, ca 0,3 bis 0,5mm. Schlag am Rotor enthauptet Geber!

Geändert von Wilhelm (03.09.2022 um 22:10 Uhr)
Wilhelm ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2022, 23:36      Direktlink zum Beitrag - 28 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2010
Verbrauch: 8,5
Motor: 1.4 BCA 55KW/75PS 10/01 - 09/03
Beiträge: 284
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 75
Erhielt 14 Danke für 12 Beiträge

Standard

Herrlich das Schnitzelwerk. „Hauen sie auf den Punkt P6 und fangen an von vorn…“

Habe ein Video gefunden, in dem der Sensor tatsächlich von vorne durch den Rotor nach innen getrieben wurde. Ein Schlag, und das Ding flog im hohen Bogen innen raus.

Die haben den Durchschlag sogar bei montierter Bremsscheibe angesetzt. Das finde ich etwas abenteuerlich. Beinahe blind, ohne dass der Hammermann selbst irgendwas sieht. Scheint so, als wenn der Durchschlag sogar etwas schräg geführt wurde und das Gewindeloch nicht ganz fluchtet mit den Löchern im Rotor. Schon etwas mutig das Ganze...

https://www.youtube.com/watch?v=V6lG0a8-AQg

Das Ausstemmen von innen auf einem Wagenheber stell ich mir aber auch sehr schwierig vor, weil man gar nicht direkt auf den Sensor schauen kann und mit den Armen um die Ecke greifen muss, um den Sensor oder die Reste da rauszupulen.

Alles doof irgendwie. Mal schauen, was morgen früh nach dem Aufstehen mein erster Gedanke ist.
wiesonich ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2022, 15:59      Direktlink zum Beitrag - 29 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2010
Verbrauch: 8,5
Motor: 1.4 BCA 55KW/75PS 10/01 - 09/03
Beiträge: 284
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 75
Erhielt 14 Danke für 12 Beiträge

Standard

Das alte Ding ist raus. Der neue Sensor ist drin und liefert korrekte Geschwindigkeiten. Die ABS-Leuchte ist bei der Probefahrt von selbst ausgegangen. Was bin ich froh!

Musste den alten Sensor abschlagen und die Einzelteile dann rauspulen. Bremsscheibe runter, Schutzblech runter, und dann kommt man auch von vorne einigermaßen ran. Trotzdem habe ich mir das so mühsam nicht vorgestellt.

Der Bosch Sensor sitzt nicht so dicht am Rotor wie der alte. Schätze mal 1,5mm jetzt. Vorher war der Spalt kaum sichtbar, wenige Zehntel. Die Messingbuchse am neuen Sensor sitzt asymmetrisch im Gehäuse, deshalb lässt sich der neue Sensor nicht weiter einschieben. Am Loch liegt es nicht, das ist sauber. Mal sehen, Autobahn muss ich noch testen. Zur Not fliegt der Bosch Sensor wieder raus.

Danke nochmal für die guten Tipps.

Edit:
Eben Autobahn. Alles gut.

Geändert von wiesonich (04.09.2022 um 17:07 Uhr)
wiesonich ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2022, 18:06      Direktlink zum Beitrag - 30 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Cornerback
 
Registriert seit: 28.09.2011
Golf IV 1.6 8V
Ort: Essen
E - .. 1337
Verbrauch: 9,5L
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 2.268
Abgegebene Danke: 141
Erhielt 412 Danke für 369 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von wiesonich Beitrag anzeigen
Das alte Ding ist raus. Der neue Sensor ist drin und liefert korrekte Geschwindigkeiten. Die ABS-Leuchte ist bei der Probefahrt von selbst ausgegangen. Was bin ich froh!

Musste den alten Sensor abschlagen und die Einzelteile dann rauspulen. Bremsscheibe runter, Schutzblech runter, und dann kommt man auch von vorne einigermaßen ran. Trotzdem habe ich mir das so mühsam nicht vorgestellt.

Der Bosch Sensor sitzt nicht so dicht am Rotor wie der alte. Schätze mal 1,5mm jetzt. Vorher war der Spalt kaum sichtbar, wenige Zehntel. Die Messingbuchse am neuen Sensor sitzt asymmetrisch im Gehäuse, deshalb lässt sich der neue Sensor nicht weiter einschieben. Am Loch liegt es nicht, das ist sauber. Mal sehen, Autobahn muss ich noch testen. Zur Not fliegt der Bosch Sensor wieder raus.

Danke nochmal für die guten Tipps.

Edit:
Eben Autobahn. Alles gut.
Ggf. die Messingbuchse mit ner Feile o.Ä. abschleifen um den Sensor näher an den ABS-Ring zu bringen.
Cornerback ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2022, 21:57      Direktlink zum Beitrag - 31 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2012
Motor: 2.0 AQY 85KW/115PS 08/98 -
Beiträge: 1.914
Abgegebene Danke: 118
Erhielt 533 Danke für 430 Beiträge

Standard

Moin,
wenn die Distanz sehr gross ist, könnte das auf einen Lagerwechsel hinweisen, das wird im Verlauf dieses Themas besprochen:
https://www.golf4.de/werkstatt/20889...er-fehler.html
Wilhelm ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Wilhelm für den nützlichen Beitrag:
wiesonich (04.09.2022)
Alt 04.09.2022, 23:58      Direktlink zum Beitrag - 32 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2010
Verbrauch: 8,5
Motor: 1.4 BCA 55KW/75PS 10/01 - 09/03
Beiträge: 284
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 75
Erhielt 14 Danke für 12 Beiträge

Standard

Interessanter Link, danke. Als erster und einziger Halter bin ich mir relativ sicher, dass noch die originalen Radlager von 2003 ab Werk verbaut sind.

Nur „relativ sicher“ deshalb, weil das letzte Mal, als der Kleine wegen einer Getriebetransplantation in einer freien Werkstatt war, mir nach dem Abholen unter anderem auffiel, dass die 12-Kant-Mutter auf der rechten Seite gelöst wurde. Hatte eigentlich erwartet, die Antriebswelle links muss dafür raus. Die linke Mutter war aber trocken.

Bei dem, was in dieser Werkstatt alles schief gelaufen ist und gepfuscht wurde, glaube ich zwar, der Monteur kann unmöglich ein gelernter KFZ-Mechaniker gewesen sein und hat das Getriebe eher mit den Füßen als mit den Händen eingebaut, aber ein neues Radlager hätten die wahrscheinlich nicht heimlich ausgetauscht.

Falls die doch ein neues Radlager eingebaut und nicht weit genug eingezogen haben sollten, würde das zwar zum sonstigen Pfusch passen, dann hätte der alte Sensor aber auch schon einen größeren Abstand haben müssen. Ich vermute deshalb eher, die Messinghülse am Bosch Sensor schaut auf der einen Seite einfach weiter raus als beim alten. Warum auch immer.

Solange der neue Sensor keine Probleme macht, schleife ich die Buchse erstmal nicht runter.
wiesonich ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2022, 17:21      Direktlink zum Beitrag - 33 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 1.634
Abgegebene Danke: 329
Erhielt 358 Danke für 303 Beiträge

Standard

Den Radlager-Träger von der Antriebs-Achse abmontieren, bzw die Antriebswelle herausziehen und den Rad-Drehzahl-Sensor mit sehr dünnem Bolzen von der Fahrzeug-Mitte her (in Einbaulage) durchschlagen; davor den überstehenden Teil vom Sensor außen, bis knapp vor dem Lochblech mit scharfem Holz-Stemmeisen abschlagen, oder mit neuem, steifen Sägeblatt (ohne Handsäge, in die man das Sägeblatt üblicherweise einspannt) absägen.
-> Alle Teile vom Sensor herausbröseln und das Loch für den Sensor ausschmirgeln, bis der neue Sensor hinein passt!
Ansonsten beschädigt Du den Schutz-Gummi vom äußeren Gelenk der Halbwelle ganz, ganz schnell ...

Geändert von Flying (20.09.2022 um 17:32 Uhr)
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2022, 18:22      Direktlink zum Beitrag - 34 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.863
Abgegebene Danke: 1.407
Erhielt 624 Danke für 546 Beiträge

Standard

Einfacher als beim G4 gehts nur bei ganz wenigen Autos.
Klar sitzt der alte Sensor total festgegammelt....
Dass man den nicht mit der Hand, Zange oder Schraubendreher rausbekommt ist normal.

Daher:
Den alten defekten Sensor je nach Wunsch plattmachen.
Beispielsweise einmal mit der Bohrmaschine durchbohren und danach den Rest vorsichtig mit Meißel durchkloppen.
Ggf auch vorher bündig abschneiden etc. wie du wilst.

Danach die Aufnahme ordentlich frei schleifen, z.B. mit Schleifpapier, alles sauber machen, z.B. mit Druckluft durchpusten , neuer Sensor rein und ab gehts.

Gibt natürlich auch Profiwerkzeug mit passendem Bohrer und Reibahle etc.
Aber beim G4 wirklich nicht nötig.


ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Volker1 Golf4 1 02.11.2016 12:28
Toastman Teilenummern 2 13.03.2014 20:55
V5 Golf-Pilot Motortuning 0 25.04.2013 14:14
MadBaer Golf4 20 22.11.2011 16:42
ceko2000 Werkstatt 2 20.11.2005 15:43


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:31 Uhr.

Kontakt - Datenschutz - Archiv - Impressum - Nach oben