Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 16.02.2021, 00:04      Direktlink zum Beitrag - 41 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.472
Abgegebene Danke: 1.161
Erhielt 485 Danke für 436 Beiträge

Standard

Verölte und sonstige Beschädigte lambdasonden (zündaussetzer verglüht verformt etc) die nicht mehr sauber geregelt haben hab ich schon genug gesehen.

Lambdasonde abstecken und CO vor und nach kat messen wäre das klassische Vorgehen hier. Aber wild teile tauschen ist auch ok gut für die Wirtschaft

Es scheitert ja schon daran mal ne Zündkerze rauszuschrauben und ein Foto einzustellen ?


ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2021, 01:03      Direktlink zum Beitrag - 42 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von .:R16
 
Registriert seit: 16.12.2014
VW Golf IV 1,6l 16V
Ort: GL
GM - XX - 0004
Verbrauch: 17.2 l/100 km Vollgas
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 849
Abgegebene Danke: 78
Erhielt 65 Danke für 45 Beiträge

Standard

Muss man verbrennendes Öl nicht am blauen Qualm erkennen? Bei den Mengen muss das doch auffallen ... gerade im kalten Zustand
.:R16 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2021, 01:13      Direktlink zum Beitrag - 43 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.438
Abgegebene Danke: 634
Erhielt 591 Danke für 508 Beiträge

Standard

die zünkerzen kamen ja schon neu.


da die temperaturanzeige zu hohe temperatur anzeigt, der temperatursensor aber bereits mehrfach gewechselt wurde: was für ein thermostat wurde eingebaut? evtl. macht es zu spät auf.


öl stört auf jeden fall die ordnungsgemäße verbrennung, führt zu klingeln, zündwinkelrücknahme, und somit zu materialbelastung, leistungsverlust, mehrverbrauch, verkokung.


woher die fehlzündungen kommen, ist die frage, ob ein syndrom.mit mehreren ursachen vorliegt, oder eine einzelne quelle.


nicht weg kriegt man ad hoc den öleintrag.


sicher muss lambda mit geprüft werden. mein 2002er steuergerät erkennt jedenfalls lambdasondenalterung, dauer der zykluslenge, und testet sich meines wissens selbst auf das gröbste.


der gedanke, dass scheinbare verbesserung des motorlaufs beim abstecken der sonde auf defekt der regelsonde hindeutet, ist ein szenario, dass der abklärung bedarf, ist jedoch nicht zwingend! sowohl kann das umschwenken auf standardwerte in dem bereich auch einen fehler im größeren zusammenhang überdecken. auch kann es sein, dass zufällig eine mehr oder weniger zufällige abweichung in eine richtung zufälligerweise einen anderen unerkannten fehler mildert. was natürlich nicht heißt, dass die lambdasonde hier nicht eine oder die entscheidende fehlerquelle sein kann.


sorry für die textwand
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Omega für den nützlichen Beitrag:
ratbaron (16.02.2021)
Alt 16.02.2021, 01:31      Direktlink zum Beitrag - 44 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von victor
 
Registriert seit: 16.05.2020
Golf IV Lim. 1.6 SR
Ort: Düsseldorf
Verbrauch: 7,4 l/100 km
Motor: 1.6 AVU 74KW/102PS 09/00 - 04/02
Beiträge: 451
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 37
Erhielt 84 Danke für 64 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Omega Beitrag anzeigen
da die temperaturanzeige zu hohe temperatur anzeigt, der temperatursensor aber bereits mehrfach gewechselt wurde: was für ein thermostat wurde eingebaut? evtl. macht es zu spät auf.
Thermostat wurde ein originales von VW für etwa 130€ bestellt.
Es wurde zwei Tage vor dem Problem eingebaut.

Das Problem besteht aber seitdem mir der sogenannte "Frostschutzstopfen" gewechselt wurde.

06A 103 035

Laut Werkstatt ist dieser zerbröselt und sie hatten Schwierigkeiten, den überhaupt mit den Resten rauszuholen.
Nach diesem Tausch und zusätzlich dem Tausch des Kühlers, ist mir dann diese Temperaturanzeige aufgefallen.
Könnte es dann nicht auch sein, dass sich ein solches Teil irgendwo noch befinden und es dadurch zu einer Stauwärme kommt?
victor ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu victor für den nützlichen Beitrag:
ratbaron (16.02.2021)
Alt 16.02.2021, 10:13      Direktlink zum Beitrag - 45 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.438
Abgegebene Danke: 634
Erhielt 591 Danke für 508 Beiträge

Standard

so wird es sein, brösel verengen den kühlkanal und die wärmeabfuhr ist gestört. dass der wagen jetzt überhitzt läuft ist nicht tolerabel. vielleicht thermostat und kühlpumpe ausbauen und mal mit druckluft durchpusten?

nur mit den zündaussetzern die schon vorher da waren hat das ja nichts zu tun. dem muss man auch beikommen. und falls das auto erhalten werden soll, sollte der motor ggfs. teilüberholt werden. ganz schöne baustellen.
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2021, 12:04      Direktlink zum Beitrag - 46 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.472
Abgegebene Danke: 1.161
Erhielt 485 Danke für 436 Beiträge

Standard

Ja Kühlsystem gehört natürlich komplett zerlegt und vorwärts/rückwärts gespült um das auszuschliessen.

Wenn die Zündung/Verbrennung nicht passt kann natürlich auch zu heiss werden.
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2021, 12:27      Direktlink zum Beitrag - 47 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.438
Abgegebene Danke: 634
Erhielt 591 Danke für 508 Beiträge

Standard

Die Frage ist was man selber machen kann, und was man beauftragen muss, weil Spezialwerkzeug nicht da ist, oder entsprechendes Prozesswissen fehlt.

Zündkerzen kann man auf das Bild prüfen, auch wenn sie selber als Neuteile keine Fehlerquelle sein können sollten. Wurden Lambdasondenwerte, Temperaturwerte, Druckwerte alles auf Plausibilität geprüft? Kompression und Steuerzeiten sind auch von Interesse.

Mein Ansatz ist immer, es von den Bruchstücken her aufzurollen zu versuchen, die man selber machen kann. Wenn man alles ausgeschlossen und gewartet hat, was erkennbar leicht defekt war, sollten die eigentlichen Hauptfehler umso klarer hervortreten. Durch Fehlerablegung oder Auffälligkeiten. Mit Zündaussetzern, was hier ja wohl ein zentrales Problem ist, kenne ich mich halt nicht aus, hatte ich nie. Selbst als die Kiste sich kanisterweise Öl gezogen hatte.

(Ich würde auch weiter Super Plus fahren, um wenigstens behelfsmäßig das Klopfen durch die Ölverbrennung zu mindern.)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2021, 18:12      Direktlink zum Beitrag - 48 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 29.12.2019
Golf Kombi
Ort: D.dorf
Verbrauch: immer zu viel )))
Motor: 1.6 GT BAD 81KW/110PS 08/01 -
Beiträge: 43
Abgegebene Danke: 4
Erhielt 9 Danke für 8 Beiträge

Standard

Also nochmal zu Victors Motor !
Omega ,es ist kein AZD !! Bei den 8 Ventil Motoren hat der Ansaugschlauch ein Ölsammelreservoir .Dort sammelt sich das Öl ,was aus dem Ventildeckel als Ölnebel austritt ! Von diesem Reservoir geht ein süsser kleiner Schlauch nur in den Ansaugtrakt des 4ten Zylinders . Deshalb ist der 4 Zylinder auch immer am meisten betroffen !
Genau auf Diesem sind meistens die Verbrennungsaussetzer und dieser Zylinder gibt auch meistens zuerst auf !!! Loch im Kolben oder Kolbenfresser . Beim zerlegen des Motors stellt man fest ,das der Ölabstreifring wie Festgeschweißt in der Kolbennut sitzt.
Also keine Kompression hinter den Ring und so kein anpressen an die Zylinderwand .
Nochmal : Motor zerlegen ,neue Kolben und Einschleifringe ,alles reinigen ,neue Ventilschaft Dichtungen und Pleuellager .
Dann ist alles wieder Chic !!! ))
Oder warten bis der Kolben auf der Strasse liegt ((
Dididu1 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2021, 18:26      Direktlink zum Beitrag - 49 Zum Anfang der Seite springen
Kettenspanner
 
Benutzerbild von didgeridoo
 
Registriert seit: 09.01.2010
++ Golf IV 3.2 VR6 FWD ++ ++ Bora-Variant 1.8T ++
Ort: Stuttgart
Motor: 3.2 R32 BFH 177KW/241PS 06/02 -
Beiträge: 12.787
Abgegebene Danke: 2.204
Erhielt 3.666 Danke für 2.784 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von victor Beitrag anzeigen
Dies soll anscheinend das Motorklingeln sein und eine unkontrollierte Verbrennung sein.

[...]

Als mir von einem Kollegen geraten wurde, ich soll mal versuchen nur Super Plus zu tanken, befolge ich dem Rat.
Siehe da, seit 5 Monaten Tanken mit Super Plus, ist das Motorklingeln verschwunden.
Tanke ich wieder normales Super, so höre ich erneut das besagte Klopfen / Klingeln.

[...]

Der Motor verbraucht übrigens etwa 1 Liter Öl auf 1.200km.

[...]

Ich kann mir die Zusammenhänge aus den Problemen nicht ganz erschließen.
Finde den Fehler
Ohne mir jetzt die anderen Beiträge hier durchgelesen zu haben:

Bei so hohem Ölverbrauch (Öl wird verbrannt) bilden sich Ablagerungen in den Brennräumen und auf den Zündkerzen, welche dann zu Glühzündungen und damit zu einer klopfenden Verbrennung führen.
Neue Zündkerzen und Super Plus schaffen kurzfristig Abhilfe; das passt auch.

-> Also ich bin der Meinung die nächste Tankfüllung SP oder den nächsten Satz Zündkerzen kannst Du Dir sparen.
-> Motor zerlegen, Kolben und Zyl- Laufbahnen sichtprüfen. Wenn ok: Kolbenringe, Schaftdichtungen und ZKD wechseln und dann sieht man weiter.
didgeridoo ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu didgeridoo für den nützlichen Beitrag:
victor (16.02.2021), vwbastler (16.02.2021)
Alt 16.02.2021, 19:45      Direktlink zum Beitrag - 50 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von victor
 
Registriert seit: 16.05.2020
Golf IV Lim. 1.6 SR
Ort: Düsseldorf
Verbrauch: 7,4 l/100 km
Motor: 1.6 AVU 74KW/102PS 09/00 - 04/02
Beiträge: 451
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 37
Erhielt 84 Danke für 64 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von didgeridoo Beitrag anzeigen
Finde den Fehler
Ohne mir jetzt die anderen Beiträge hier durchgelesen zu haben:

Bei so hohem Ölverbrauch (Öl wird verbrannt) bilden sich Ablagerungen in den Brennräumen und auf den Zündkerzen, welche dann zu Glühzündungen und damit zu einer klopfenden Verbrennung führen.
Neue Zündkerzen und Super Plus schaffen kurzfristig Abhilfe; das passt auch.

-> Also ich bin der Meinung die nächste Tankfüllung SP oder den nächsten Satz Zündkerzen kannst Du Dir sparen.
-> Motor zerlegen, Kolben und Zyl- Laufbahnen sichtprüfen. Wenn ok: Kolbenringe, Schaftdichtungen und ZKD wechseln und dann sieht man weiter.
Ja, Fehler gefunden!

Danke Dir für die Antwort.
Denke ich auch mal, dass ich da irgendwie und irgendwann mal ran muss.
Nur habe ich sowas noch nie gemacht und somit keine Erfahrung darin...
Vielleicht kann ich mich ja mit jemanden zusammen tun, der mir bei einer solchen Aktion helfen kann.
victor ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2021, 19:47      Direktlink zum Beitrag - 51 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von victor
 
Registriert seit: 16.05.2020
Golf IV Lim. 1.6 SR
Ort: Düsseldorf
Verbrauch: 7,4 l/100 km
Motor: 1.6 AVU 74KW/102PS 09/00 - 04/02
Beiträge: 451
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 37
Erhielt 84 Danke für 64 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Omega Beitrag anzeigen
Ich hab ja auch Öl verbrannt ohne Ende. Das hat nichts zu tun mit Magerwarnung, hab ich hier auch noch nie gehört, dass das andere in dem Fall gehabt hätten.

Im Kraftstofffilter setzen sich Partikel ab, in einem Ausmaß, dass die Pumpe den nötigen Druck nicht mehr aufbauen kann. Wenn Kraftstofffilter noch nie gewechselt wurde, zwingend machen, wenn der Fehler P0171 in der Gemischbildung auftaucht.

Klopfen/unkontrollierte Verbrennung könnte vielleicht von Öleintrag kommen. Verbrennungsaussetzer... da wird einiges im Argen sein. Natürlich spielt vieles in die Gemischbildung rein, was Fehler mitverursachen kann. Generell wenn der Motor soviel Öl zieht = Motorschaden = wirtschaftlicher Totalschaden.
So, heute habe ich dann endlich mich entschlossen, den Kraftstofffilter mal zu tauschen. Es war noch der erste von Werk aus verbaut.
Mal schauen, ob sich was bessert oder nicht bezüglich P0171, sonst wird es wohl Luft oder sowas sein.

victor ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2021, 21:01      Direktlink zum Beitrag - 52 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Golftürk
 
Registriert seit: 20.01.2009
Golf 4 Variant Pacific
Ort: 32547 Bad Oeynhausen
MI-TR-3232
Verbrauch: 4-7
Motor: 1.9 AXR 74KW/100PS 05/01 -
Beiträge: 805
Abgegebene Danke: 34
Erhielt 19 Danke für 18 Beiträge

Golftürk eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Man kann oft den Ölverbrauch auch durch Ölspülungen und kurze Ölwechselintervalle (2-4tkm) deutlich reduzieren. Hat bei uns schon mit einem Golf 4 1.4 und 1.6, Astra G 1.6 16V und einem Volvo S60 2.4 geholfen. Reduzierung war bzw. ist bei uns um 40-70%.
Golftürk ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2021, 22:38      Direktlink zum Beitrag - 53 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.472
Abgegebene Danke: 1.161
Erhielt 485 Danke für 436 Beiträge

Standard

Jein, für viele andere Themen, ja da geb ich dir Recht, div. Spülungen und Additive helfen oft (temporär).
das Problem was @Dididu1 anspricht, dagegen hast du fast keine Chance.

Es gibt da zwar so ein Monster - Entkokungsspray für die Ringe welches man direkt in den Brennraum sprüht, aber ausser zerlegen und Erneuern bringt da nichts langfristig.

Ich kenne viele Leute mit solchen Ölverbrauch, die machen gar keinen Ölwechsel "Ich muss doch eh ständig nachschütten"

Was dann dabei rauskommt sollte klar sein.

PS. Catchcan als billiger "Workaround" fällt mir da spontan noch ein

Geändert von ratbaron (16.02.2021 um 22:48 Uhr)
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2021, 11:18      Direktlink zum Beitrag - 54 Zum Anfang der Seite springen
5-Zylinder Turbo ftw.
 
Benutzerbild von TDI-GTI-4-Motion
 
Registriert seit: 05.10.2008
2xMK4 & MK3
Motor: 1.4 AMF 55KW/75PS 10/99 - 10/01
Beiträge: 6.969
Abgegebene Danke: 678
Erhielt 2.028 Danke für 1.236 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von didgeridoo Beitrag anzeigen
Schaftdichtungen und ZKD wechseln und dann sieht man weiter.
Weil es hier oft immer nur so pauschal empfohlen wird: bitte nicht immer Schaftdichtungen einfach nur ersetzen und denken ist wieder gut.

Wenn die Ventile/Führungen zuviel Spiel haben, sind neue Schaftdichtungen bei Zeiten wieder ausgeleiert und undicht. Also unbedingt auch immer das Spiel der Ventilführungen prüfen(lassen)!
TDI-GTI-4-Motion ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2021, 13:02      Direktlink zum Beitrag - 55 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.438
Abgegebene Danke: 634
Erhielt 591 Danke für 508 Beiträge

Standard

Meine bei ca. 175000 gewechselten Ventilschaftdichtungen haben beim 2001/2002er 1.6 16V Null Ölverbrauch vermindert, und die Dichtungen fühlten sich noch weich an. Die Kolbenringe Erneuern hat bei mir jeden Ölverbrauch abgestellt.

Meine Auslassventilführungen sind gut ausgeschlagen. Trotz dem hatte ich drei, vier Jahre Null wahrnehmbaren Ölverbrauch.

Mittlerweile nimmt die Kiste ca. 0,5 Liter auf 10.000 km. Hab gerade 0W-40 drinne. Heize aber auch tausende km über Autobahnen mit nahezu Vollgas.

Also ne professionelle Motorüberholung mit Ventilführungen bei nem Brot- und Butter 16V möchte doch keiner bezahlen oder? Klar kann man die Ventilführungen noch für 250 € beim Instandsetzer tauschen lassen. Bei so ner Alltagskarre finde ich es fragwürdig. Kolbenringe sind bei dem Motor das, was 99% vom Öl rauszulassen scheint.
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2021, 23:58      Direktlink zum Beitrag - 56 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von victor
 
Registriert seit: 16.05.2020
Golf IV Lim. 1.6 SR
Ort: Düsseldorf
Verbrauch: 7,4 l/100 km
Motor: 1.6 AVU 74KW/102PS 09/00 - 04/02
Beiträge: 451
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 37
Erhielt 84 Danke für 64 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Omega Beitrag anzeigen
Meine bei ca. 175000 gewechselten Ventilschaftdichtungen haben beim 2001/2002er 1.6 16V Null Ölverbrauch vermindert, und die Dichtungen fühlten sich noch weich an. Die Kolbenringe Erneuern hat bei mir jeden Ölverbrauch abgestellt.
Das klingt ja super! Ich hoffe, dass es bei meinem ebenfalls so verlaufen wird.

Zitat:
Zitat von Omega Beitrag anzeigen
Meine Auslassventilführungen sind gut ausgeschlagen. Trotz dem hatte ich drei, vier Jahre Null wahrnehmbaren Ölverbrauch.
Ist ja interessant.

Zitat:
Zitat von Omega Beitrag anzeigen
Mittlerweile nimmt die Kiste ca. 0,5 Liter auf 10.000 km. Hab gerade 0W-40 drinne. Heize aber auch tausende km über Autobahnen mit nahezu Vollgas.
Sind Fahrten mit Vollgas nicht eigentlich besser, um alles freizubrennen, anstatt zwischen 2-3000 Umdrehungen zu fahren?

Zitat:
Zitat von Omega Beitrag anzeigen
Also ne professionelle Motorüberholung mit Ventilführungen bei nem Brot- und Butter 16V möchte doch keiner bezahlen oder? Klar kann man die Ventilführungen noch für 250 € beim Instandsetzer tauschen lassen. Bei so ner Alltagskarre finde ich es fragwürdig. Kolbenringe sind bei dem Motor das, was 99% vom Öl rauszulassen scheint.
Gut, muss ich mal schauen wo und wie ich das mache...
victor ist offline  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 22.02.2021, 00:06      Direktlink zum Beitrag - 57 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von victor
 
Registriert seit: 16.05.2020
Golf IV Lim. 1.6 SR
Ort: Düsseldorf
Verbrauch: 7,4 l/100 km
Motor: 1.6 AVU 74KW/102PS 09/00 - 04/02
Beiträge: 451
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 37
Erhielt 84 Danke für 64 Beiträge

Standard

Heute habe ich mal eine längere Fahrt und besonders unter Last gemacht (ca. 50km).

Wie es hätte anders kommen können, die Kontrolllampe ging wieder an.

Verbrennungsaussetzer Zyl. 4.

Ist klar, da ich ja auch noch nichts gemacht habe bezüglich des Motors.

Aber kann das wirklich nur an der Ölkohle liegen? Weil das ist halt sehr sporadisch und provozieren bzw. auslösen kann man es nur, wenn man immer Kickdown fährt und halt Drehzahl über 5000 dreht. Wenn er dann wieder langsam und normal gefahren wird, fängt es direkt stark an zu ruckeln.

Am nächsten Tag ist wieder alles normal und er läuft auf allen Zylindern.
victor ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2021, 01:16      Direktlink zum Beitrag - 58 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.438
Abgegebene Danke: 634
Erhielt 591 Danke für 508 Beiträge

Standard

Naja, genau das spricht ja für Fehlfunktion wegen glühender Ablagerungen im Motorraum. Wenn der Motor extrem aufgeheizt ist und Gas wird weggenommen (Spritzufuhr kühlt auch), wird was am Schlimmsten.

Fakt ist, der Motor fährt außerhalb der Auslegung, sieht man auch daran, dass er mit Super Plus merklich besser fährt als mit original Super.

Ganz sicher ist es ein zentraler richtiger Schritt, Ventile/Kolbenböden/Zylinderkopf von Ablagerungen zu reinigen und die Kolbenringe zu erneuern. Steuerzeiten werden dabei auch kontrolliert.

Ob dann die Zündaussetzer weg sind? Egal. Entscheidend ist, dass dann ein bewiesenermaßen vorhandener untragbarer Defekt behoben ist, der Fehlzündungen verstärken könnte. Wenn dann immer noch Zündaussetzer sind, muss man sicher bei Zündanlage/Kompressionsmessung, oder sonstwas weiterhin mit aller Konsequenz dran.
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2021, 21:45      Direktlink zum Beitrag - 59 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von victor
 
Registriert seit: 16.05.2020
Golf IV Lim. 1.6 SR
Ort: Düsseldorf
Verbrauch: 7,4 l/100 km
Motor: 1.6 AVU 74KW/102PS 09/00 - 04/02
Beiträge: 451
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 37
Erhielt 84 Danke für 64 Beiträge

Standard

Heute morgen waren die Aussetzer tatsächlich noch vorhanden.

Und auch nach längerer Fahrt sind diese bis heute Abend, also bis jetzt, geblieben.

Dazu klappert es jetzt stark beim Rückwärtsfahren unter dem Auto.
Anscheinend die Abgasanlage?

https://streamable.com/pcpnh5
victor ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2021, 19:46      Direktlink zum Beitrag - 60 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von .:R16
 
Registriert seit: 16.12.2014
VW Golf IV 1,6l 16V
Ort: GL
GM - XX - 0004
Verbrauch: 17.2 l/100 km Vollgas
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 849
Abgegebene Danke: 78
Erhielt 65 Danke für 45 Beiträge

Standard

Frage an die Kommunity: Sind Zünd- und Verbrennungsaussetzter das Selbe? Wenn nein, warum nicht ?


.:R16 ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zinne91 Golf4 11 19.02.2019 22:47
Hosh204 Werkstatt 13 01.02.2014 13:14
Variant-Tobi Werkstatt 3 07.12.2010 14:04
hanswurschd Werkstatt 2 25.09.2009 09:59


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:25 Uhr.

Kontakt - Datenschutz - Archiv - Impressum - Nach oben